Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 04.09.2019


Bezirk Kitzbühel

Das Panorama der Kitzbüheler Alpen auf einen Blick

Im Auftrag des Tourismusverbandes Kitzbüheler Alpen-Brixental und der Bergbahn Westendorf zeichnet der Kitzbüheler Fotograf Markus Mitterer für die Umsetzung der Schautafeln verantwortlich.

Die Panorama-Schautafel am Himmelsteig: TVB-Ortsstellenleiter Stephan Bannach, Bergbahn-Geschäftsführer Hansjörg Kogler und der Fotograf Markus Mitterer.

© MittererDie Panorama-Schautafel am Himmelsteig: TVB-Ortsstellenleiter Stephan Bannach, Bergbahn-Geschäftsführer Hansjörg Kogler und der Fotograf Markus Mitterer.



Westendorf – Hoch über Westendorf kann man seit Kurzem vier nagelneue, großformatige Panorama-Schautafeln bewundern und sich über die umgebende Bergwelt informieren – eine am Talkaser, eine am Himmelsteig und zwei am Gipfel des Nacht­söllbergs – unter den Einheimischen auch Guggenkögele genannt.

Im Auftrag des Tourismusverbandes Kitzbüheler Alpen-Brixental und der Bergbahn Westendorf zeichnet der Kitzbüheler Fotograf Markus Mitterer für die Umsetzung der Schautafeln verantwortlich. Bei den Panoramaaufnahmen handelt es sich um „echte“ Panoramafotografien (keine Bildausschnitte). Diese werden aus mehreren Einzelaufnahmen zusammengerechnet und bestechen durch extreme Schärfe und Detailreichtum.

„Die größte Herausforderung ist allerdings, den perfekten Aufnahmetag mit glasklarer Fernsicht zu erwischen – davon gibt es nämlich nur ganz wenige im Jahr“, so Markus Mitterer. Nach der Fotografie und dem Zusammenbau der Bergpanoramen kommt die Gipfelbestimmung. Auch dafür gibt es neben Fachleuten beeindruckende Hilfsmittel aus der digitalen Welt. Nachdem es auch immer wieder vorkommt, dass unterschiedliche Schreibweisen und Höhenangaben auftauchen, beziehen sich alle Angaben auf die ÖK 50 des BEV (Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen). (TT)