Letztes Update am Di, 03.09.2019 22:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

New York erklärt Masern-Ausbruch offiziell für beendet

Die Masern gehen mit grippeähnlichen Symptomen und später einem charakteristischen Hautausschlag einher. (Symbolfoto)

© iStockphotoDie Masern gehen mit grippeähnlichen Symptomen und später einem charakteristischen Hautausschlag einher. (Symbolfoto)



Nach dem größten Anstieg an Masern-Erkrankungen in New York seit fast drei Jahrzehnten hat die US-Ostküstenmetropole den Ausbruch für beendet erklärt. Nach der Erklärung des Notstandes im April sei die Krankheit nach dem Einsatz von 500 Beamten, extra Impfungen und Aufklärungsarbeit eingedämmt, teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Dienstag mit.

Die Stadt gab dafür den Angaben zufolge sechs Millionen Dollar (5,5 Millionen Euro) aus. Unter anderem hatten Behörden in einem Teil des Stadtviertels Brooklyn einen Anstieg der Fälle beobachtet – die insgesamt 654 Erkrankungen traten zu etwa drei Viertel bei nicht-geimpften Personen auf. Masern sind hoch ansteckend und können noch Jahre später zu potenziell tödlichen Hirnentzündungen führen. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.