Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 10.09.2019


Bezirk Imst

Rotes Kreuz Imst gab Einblicke in die Rettungskette

Blutspenden macht sichtlich Freude, schließlich kann der Lebenssaft Menschen retten.

© DornBlutspenden macht sichtlich Freude, schließlich kann der Lebenssaft Menschen retten.



Gemeinsam mit den befreundeten Blaulichtorganisationen Bergrettung, Polizei und Feuerwehr präsentierte sich das Rote Kreuz am vergangenen Samstag in der Ortsstelle Imst den zahlreichen Besuchern.

Zusätzlich zu den Führungen durch das Gebäude zeigten die Mitarbeiter der Rettungsorganisation bei einer Schauübung, wie ein Rettungseinsatz im Idealfall auszusehen hat. Auch an der ebenfalls stattfindenden Blutspendeaktion war das Interesse sehr groß und das motivierte Team des Roten Kreuzes konnte weit über 100 Mal die Nadel ansetzen.

Das Feldküchenteam sorgte während des Tages für eine angemessene Verpflegung der zahlreichen Besucher. Übrigens würde sich die Jugendgruppe der Ortsstelle Imst, die sich einmal in der Woche trifft, über Nachwuchs freuen. Nähere Informationen dazu gibt es direkt beim Roten Kreuz.

Bei der Schauübung wurden den Zuschauern (u.) die einzelnen Schritte einer Rettungsaktion genau erläutert.
Bei der Schauübung wurden den Zuschauern (u.) die einzelnen Schritte einer Rettungsaktion genau erläutert.
- Dorn