Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 13.09.2019


Bezirk Landeck

Von der ältesten Stube bis zu neuen Klosterprojekten auf Burg Berneck

Die Burg Berneck öffnet am Tag des Denkmals ihre Tore. Dort ist unter anderem die älteste Stube Nordtirols zu sehen.

© Naturpark KaunergratDie Burg Berneck öffnet am Tag des Denkmals ihre Tore. Dort ist unter anderem die älteste Stube Nordtirols zu sehen.



582 Jahre alt ist die älteste Stube Nordtirols — im mit Zirbenholz getäfelten Raum hat mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Kaiser Maximilian I. die Füße nach einem anstrengenden Jagdausflug hochgelegt. Er war der wohl bekannteste Besitzer der Burg Berneck am Eingang des Kaunertals, in der die Stube noch heute zu besichtigen ist. Am Tag des Denkmals, der am 29. September stattfindet und ganz im Zeichen des heurigen Maximilianjahres steht, darf ein Besuch an diesem historischen Ort nicht fehlen. 1976 erwarb der Innsbrucker Architekt Ekkehard Hörmann die Ruine und führte eine präzise Rekonstruktion des historischen Baubestands durch. Die Kauner Festungsanlage ist einer von insgesamt 21 Programmpunkten in ganz Tirol an dem vom Bundesdenkmalamt veranstalteten Tag, der der österreichische Beitrag zur europäischen Initiative der European Heritage Days (EHD) ist. Das Motto in diesem Jahr lautet „Kaiser, Könige und Philosophen".

Am 29. September ist die Anlage von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Eine einmalige Gelegenheit bietet sich außerdem in Ried. Dort finden Baustellenführungen zur laufenden Generalsanierung und Restaurierung des ehemaligen Kapuzinerklosters statt. Es gehört wohl zu den bedeutendsten sakralen Ensembles im Oberland. 2003 wurde es aufgelassen, künftig sollen dort ein Pfarrzentrum und eine Pilgerherberge Platz haben. Am Tag des Denkmals werden die Ergebnisse der durchgeführten archäologischen Grabung und Bauforschung präsentiert. Das ehemalige Kloster ging aus einem 1694 errichteten Hospiz hervor. Einstündige Führungen gibt es jeweils um 10, 14 und 16 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Klostergebäude. (mr)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte