Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 16.09.2019


Exklusiv

Ausufernde Bürokratie: Tiroler Schuldirektoren beklagen Belastung

Leiter von Tiroler Pflichtschulen stöhnen unter hoher Bürokratie, fehlender administrativer Unterstützung und immer neuen Reformen. Bildungsdirektor Gappmaier beschwichtigt.

„Wegen der vielen Reformen im Schulsektor ist die Belastung für Schulleiter derzeit natürlich speziell hoch“, sagt Tirols Bildungsdirektor Paul Gappmaier.

© dpa-Zentralbild„Wegen der vielen Reformen im Schulsektor ist die Belastung für Schulleiter derzeit natürlich speziell hoch“, sagt Tirols Bildungsdirektor Paul Gappmaier.



Von Benedikt Mair

Innsbruck – Hier ein Papierstapel, der abgearbeitet werden will, dort ein Anruf, der nicht warten kann, aber für das Wesentliche bleibt keine Zeit mehr. Viele Direktoren von Tiroler Pflichtschulen beklagen sich derzeit darüber, dass sie zu sehr im bürokratischen Trott festsitzen und sich zu wenig um pädagogische Aufgaben, wie etwa die Betreuung der Lehrer, kümmern können. Bildungsdirektor Paul Gappmaier zeigt für die Sorgen prinzipiell Verständnis, stellt aber auch klar, dass sich Schulleiter nicht ganz vor administrativen Aufgaben drücken können.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden