Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 18.09.2019


Bezirk Schwaz

Feuerwehr befreite eingesperrtes Baby aus Auto in Jenbach

Der jungen Mutter war ein Missgeschick passiert: Sie hatte ihre Autoschlüssel am Rücksitz vergessen. Das Mädchen überstand das Abenteuer unbeschadet.

Mit einer Aludecke verhinderten die hilfsbereiten Jenbacher Feuerwehrmänner, dass sich der Wagen zu sehr aufheizt.

© ZOOM.TIROLMit einer Aludecke verhinderten die hilfsbereiten Jenbacher Feuerwehrmänner, dass sich der Wagen zu sehr aufheizt.



Jenbach — Rasch und vorbildlich reagiert haben am Dienstagvormittag die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Jenbach. Einer jungen Mutter war nämlich ein Missgeschick passiert: Sie hatte ihre einen Monat alte Tochter in einem Babysitz im Wagen angeschnallt und dabei vergessen, dass sie auch den Fahrzeugschlüssel auf die Rückbank des Autos gelegt hatte.

Erinnerungsfoto: Feuerwehrfrau Lea mit dem einen Monat alten Baby.
Erinnerungsfoto: Feuerwehrfrau Lea mit dem einen Monat alten Baby.
- ZOOM.TIROL

Als die Frau die Türe des Wagens zumachte, versperrte sich der Wagen automatisch. Die junge Mutter verständigte via Notruf die Leitstelle, die wiederum die FF Jenbach alarmierte. Kommandant Sebastian Atzl fuhr mit acht Mann zum Einsatzort.

Während die Feuerwehrmänner mit einer Aludecke verhinderten, dass sich der Wagen zu sehr aufheizt und das Baby dadurch Schaden nimmt, öffnete der inzwischen verständigte Pannenfahrer des ÖAMTC in Buch den Wagen ohne Brachialgewalt. Nach wenigen Minuten konnte die überglückliche Mutter ihre Tochter in den Arm nehmen. Diese hatte das Abenteuer unverletzt überstanden. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.