Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 24.09.2019


Bezirk Landeck

Großes Jubiläum des ältesten Turnvereins Landecks

Der Turnverein mit Obmann Roland König feierte kürzlich seine Gründung vor 115 Jahren sowie die Wiedergründung vor 50 Jahren.

Verdiente Funktionäre bzw. Vorturner des Turnvereins Jahn durften sich über Ehrenzeichen des Allgemeinen Sportverbandes Österreich (ASVÖ) freuen: Gerhard Simperl, Irmgard Pockberger, Roland König (v. l.).

© WenzelVerdiente Funktionäre bzw. Vorturner des Turnvereins Jahn durften sich über Ehrenzeichen des Allgemeinen Sportverbandes Österreich (ASVÖ) freuen: Gerhard Simperl, Irmgard Pockberger, Roland König (v. l.).



Landeck – Der Pädagoge und Publizist Friedrich Ludwig Jahn (1778–1852), der den Grundstein für die deutsche Turnbewegung legte, ist den Funktionären des Landecker Turnvereins Jahn weiterhin Vorbild. „Boden- und Geräteturnen hat nichts an Aktualität verloren“, würdigte Christoph Emmerling, Bezirksobmann des Allgemeinen Sportverbandes Österreich (ASVÖ), den Einsatz des Landecker Vereins für Sport und Bewegung. Anlass war eine Jubiläumsfeier: Der Turnverein mit Obmann Roland König feierte kürzlich seine Gründung vor 115 Jahren sowie die Wiedergründung vor 50 Jahren. „Wir sind der älteste Sportverein und einer der ältesten Vereine von Landeck“, hob König hervor. Beim Totengedenken vor dem Gedenkstein auf der Trams hob „Turnbruder“ Martin Hochstöger hervor: „Wir sind zur Pflege der Erinnerungskultur verpflichtet.“

Für langjährige Mitglieder gab es Jubiläumsurkunden. Der ASVÖ überreichte drei Ehrenzeichen – in Gold an Roland König und Irmgard Pockberger, in Silber an Gerhard Simperl. Unter den Gratulanten hob BM Wolfgang Jörg die sportlichen Verdienste des Vereins hervor. (hwe)