Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 03.10.2019


Innsbruck

Innsbruck lädt am Freitag wieder zur langen Einkaufsnacht ein

Zwischen 18 und 23 Uhr stehen Flanieren, Genießen und kulturelles Erleben auf dem Programm. Mehr als 500 Handelsbetriebe nehmen an der langen Einkaufsnacht teil.

Rund 80.000 stürmten vergangenes Jahr bei der „Shoppingnight“ Innsbrucks Innenstadt und die Kaufhäuser.

© Thomas Boehm / TTRund 80.000 stürmten vergangenes Jahr bei der „Shoppingnight“ Innsbrucks Innenstadt und die Kaufhäuser.



Innsbruck – Morgen Freitag ist es wieder so weit: In der Landeshauptstadt findet zum bereits neunten Mal die Veranstaltung „innsbruck@night“, allgemein bekannt auch unter dem Titel „Shoppingnight“, statt. Zwischen 18 und 23 Uhr stehen Flanieren, Genießen und kulturelles Erleben auf dem Programm. Mehr als 500 Handelsbetriebe, darunter die großen Einkaufszentren der Stadt, wie das Kaufhaus Tyrol, das Dez, der Sillpark oder die Rathausgalerien, nehmen an der langen Einkaufsnacht teil. Aber auch die zahlreichen Einzelhändler in der Innen- und Altstadt und in den angrenzenden Stadtteilen öffnen ihre Pforten zu nächtlicher Stunde.

Abseits davon werden die Besucher unter dem Motto „Zeitreise“ von zahlreichen so genannten „walking acts“ und Straßenkünstlern unterhalten. Zudem bietet auch Innsbrucks Gastronomieszene besondere Angebote, so wird beispielsweise die Markthalle zu einem kulinarischen Zentrum an diesem Abend. Darüber hinaus wird ein spezieller Kunsthandwerksmarkt in der Riesengasse in der Altstadt für kreatives Flair sorgen.

Die Shoppingnight erfreute sich in den vergangenen Jahren größter Beliebtheit. Letztes Jahr nahmen rund 80.000 Menschen daran teil. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.