Letztes Update am Do, 10.10.2019 08:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Herbstmesse in Innsbruck: „Die Christl eroberte das Zelt im Sturm“

Höhepunkt des gestrigen Auftakts zur diesjährigen Herbstmesse in Innsbruck war der Auftritt von Popstar Christina Stürmer im Oktoberfestzelt von ORF und Tiroler Tageszeitung.

Sängerin Christina Stürmer beim Messeauftakt in Innsbruck.

© TT-FOTOGRAFENSängerin Christina Stürmer beim Messeauftakt in Innsbruck.



Innsbruck – Was haben die Fußballstars des FC-Bayern, Ex-Gouvernator Arnold Schwarzenegger mit LH Günther Platter und Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser gemeinsam? Sie alle sind Fans des trachtig-traditionellen Oktoberfest-Flairs. Während die einen auf der Münchner Wiesn feierten, eröffneten die anderen im ORF-Radio-Tirol-Oktoberfestzelt beim Bierfassanstich die 87. Innsbrucker Herbstmesse.

Der österreichische Pop- und Rockstar Christina Stürmer mit Moser-Holding-CEO Hermann Petz und ORF-Landesdirektor Robert Unterweger, die den tollen musikalischen Act gestern präsentierten.
Der österreichische Pop- und Rockstar Christina Stürmer mit Moser-Holding-CEO Hermann Petz und ORF-Landesdirektor Robert Unterweger, die den tollen musikalischen Act gestern präsentierten.
- Föger

Was vor 13 Jahren klein und fein in einem Zelt mit 500 Menschen hinter der Halle 4 begann, hat mittlerweile eine andere Klasse erreicht. Das Radio-Tirol-Oktoberfest ist zum Publikumsmagneten mutiert, bei dem Musik und Unterhaltung für die ganze Familie im Fokus stehen.

Botschaften nach Wien

„Knapp 1400 Besucher finden mittlerweile Platz in einem mit Bühne und Technik perfekt ausgestatteten Zelt, in dem Musikgruppen, wie heute der österreichische Pop- und Rockstar Christina Stürmer mit Band, live performen. Möglich ist so ein Projekt nur mit guten und starken Partnern wie der Tiroler Tageszeitung, die den heutigen Stargast präsentiert“, freute sich Organisator und ORF-Marketingleiter Roland Tanzer. Und der Stargast Christl Stürmer verriet: „Wenn ich nach Tirol komme, bin ich immer happy, denn damit verbinde ich sensationelle Urlaubserinnerungen.“

Flankiert von LH Günther Platter setzte Innsbrucks BM Georg Willi bei der Herbstmesse-Eröffnung zum obligaten Bieranstich an, während sich die ersten Messe-Besucher in den Hallen bereits kundig machten.
Flankiert von LH Günther Platter setzte Innsbrucks BM Georg Willi bei der Herbstmesse-Eröffnung zum obligaten Bieranstich an, während sich die ersten Messe-Besucher in den Hallen bereits kundig machten.
- CMI

Wenn die Innsbrucker Herbstmesse offiziell eröffnet wird, geht das traditionell selten ohne politische Statements über die Bühne. Erst recht, wenn, wie heuer, die 87. Auflage der Herbstmesse gerade in einen Zeitraum fällt, in dem in Wien Sondierungsgespräche zur Bildung einer neuen Bundesregierung stattfinden. Entsprechend wurden gestern von Innsbruck aus auch Botschaften in Richtung Wien ausgesandt. Einen politischen Anstrich verpasst der Messeeröffnung außerdem der traditionelle Bürgermeistertag. Dort drehte sich viel um die klammen Kassen der Kommunen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

BM Franz Gallop (Stams), Luis Kluibenschädl (Alpe), BM Christian Härting (Telfs), Richter Hannes Seiser.
BM Franz Gallop (Stams), Luis Kluibenschädl (Alpe), BM Christian Härting (Telfs), Richter Hannes Seiser.
- Föger

Erfindungen bei der Herbstmesse

Die „Mutter aller Innsbrucker Messen“, wie Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi (Grüne) die Herbstmesse betitelte, sei reich an Kuriositäten, an Dingen, „die man sonst nirgends sieht“. So etwa zahlreiche Erfindungen, die – neben den klassischen Messethemen rund ums Wohnen oder die Wasserwelten – die Besucher anlocken sollen. 50.000 Gäste werden bis zum 13. Oktober im Innsbrucker Messegelände erwartet, 420 Aussteller, davon 190 aus Tirol, präsentieren sich in den diversen Hallen der Messe. Darunter 60 Unternehmen, die sich zum ersten Mal bei der Herbstmesse zeigen. In Zeiten der Digitalisierung und des zunehmenden Online-Handels bilde die Messe den Gegenpol dazu, wo außerdem die Regionalität gelebt werde, betonte Tirols Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser. Es sei nicht nötig, Fleisch aus Südamerika zu essen, so der Unternehmervertreter mit Verweis auf das geplante Mercosur-Handelsabkommen zwischen den EU-Staaten und Südamerika, das allerdings auch seitens der Tiroler Industrie befürwortet wird.

Die Innsbrucker Herbstmesse 2019 am Tag ihrer Eröffnung.
Die Innsbrucker Herbstmesse 2019 am Tag ihrer Eröffnung.
- Thomas Boehm / TT

Neben dem Star der Messe, Schimmelspürhündin Malia, will die Herbstmesse mit Evergreens Aqua Life und WohnLust rund um Wellness, Badmöbel, Armaturen, Fliesen, Marmor und Einrichtung punkten, ebenso mit der Design-und Erfindermesse, den Modeschauen oder dem Thema Bauen. Erstmals in Österreich wird eine „weiche Badewanne“ mit lederähnlicher Liegeauflage präsentiert, ebenso eine „Wärme-Schwebeliege“ und Erfindungen rund ums Thema Holz. (TT/Dalia Föger)

MOHO-Vorstand Silvia Lieb mit Carmen Petz (l.).
MOHO-Vorstand Silvia Lieb mit Carmen Petz (l.).
- Föger