Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 18.10.2019


Osttirol

Das Handy mischt mit bei Erziehung

Die Erziehungsberatung Lienz ist in die Schweizergasse übersiedelt. Die Leiterin erzählt, was sich seit der Gründung 1992 geändert hat.

Psychologin Gerlinde Burger ist in der neuen Beratungsstelle in der Schweizergasse auf den Besuch von Kindern gut vorbereitet.

© OblasserPsychologin Gerlinde Burger ist in der neuen Beratungsstelle in der Schweizergasse auf den Besuch von Kindern gut vorbereitet.



Von Catharina Oblasser

Lienz – Hell, modern und vor allem barrierefrei, so präsentiert sich das neue Büro der Erziehungsberatung Lienz in der Schweizergasse 26. Im Juni ist Leiterin Gerlinde Burger eingezogen. Die Beratungsstelle gibt es allerdings schon seit 1992, ebenso lang ist die Psychologin und Psychotherapeutin dort tätig.

„Ich bin für Eltern, Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre da“, sagt Burger. Eltern – meist sind es die Mütter – suchen zum Beispiel Rat, wenn sie ihr Kind als aggressiv, zu schüchtern oder als ängstlich empfinden, wenn sie nicht sicher sind, ob das kindliche Verhalten noch als „normal“ gelten kann. Auch für Kindergarten-Pädagoginnen oder Lehrkräfte steht das Büro in der Schweizergasse offen.

In den 27 Jahren, die Gerlinde Burger als Erziehungsberaterin arbeitet, hat sich im Familienleben in Osttirol so einiges verändert, erzählt sie. Am auffälligsten sei der Einfluss von Computern, sozialen Netzwerken und vor allem Handys. „Nicht nur die Kinder beschäftigen sich immer mehr mit ihren Smartphones und sind dadurch schwerer zugänglich“, beschreibt die Psychologin. „Das Gleiche trifft auch auf die Eltern oft zu: Zum Beispiel, wenn Mutter oder Vater mit dem Kinderwagen spazieren gehen. Das Kind quengelt oder schreit, doch die Eltern sind so auf ihr Handy konzentriert, dass sie nicht darauf reagieren.“ Das mache regelrecht betroffen, meint Burger.

Die Erziehungsberatung des Landes Tirol gibt es in allen Bezirkshauptstädten sowie in Innsbruck. Landesleiter Christian Hiltpolt betont, dass Beratung auch außerhalb der jeweiligen Büros angeboten wird, so etwa in Kindergärten. In Osttirol bietet Gerlinde Burger Gesprächstermine in den Kindergärten von Oberlienz und in der Einrichtung des Eltern-Kind-Zentrums in Lienz an.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

An die 160 Hilfesuchende pro Jahr verzeichnet die Erziehungsberatung Lienz. Die Beratung in der Schweizergasse 26 ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Kontakt: 04852/63605.




Kommentieren


Schlagworte