Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 23.10.2019


Bezirk Imst

Atemschutztrupps holten bei Wettstreit im Imst Edelmetall

An fünf Stationen mussten die Dreierteams je nach Kategorie verschiedene Aufgaben bewältigen.

Unter gestrengen Augen der Prüfer waren 32 Atemschutztrupps aus Imst und Landeck im Einsatz.

© LM Philipp MüllerUnter gestrengen Augen der Prüfer waren 32 Atemschutztrupps aus Imst und Landeck im Einsatz.



Imst – Insgesamt 32 Atemschutztrupps aus den Bezirken Imst und Landeck nahmen am vergangenen Samstag am Leistungswettbewerb in Imst teil. An fünf Stationen mussten die Dreierteams je nach Kategorie verschiedene Aufgaben bewältigen. Diese umfassten Theorie, Anlegen des Atemgeräts, Menschenrettung, Innenangriff und schließlich Gerätekunde und Zusatzfragen.

30 der 32 Trupps bestanden die Prüfung „mit Bravour“, berichtet Markus Dullnig vom Imster Bezirksfeuerwehrverband. So gab es zehnmal Gold, elfmal Silber und neun Auszeichnungen in Bronze. Von diesen 30 Dreierteams kommen 21 Mannschaften aus dem Bezirk Imst, neun Trupps aus dem Bezirk Land­eck dürfen sich ebenfalls über die erbrachten Leistungen freuen. (TT)




Kommentieren


Schlagworte