Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 23.10.2019


Exklusiv

Reuttener Familie wegen Babyfoto anonym attackiert

Eine Reuttener Familie mit Migrationshintergrund bekam einen ausländerfeindlichen Brief zugesandt, nachdem ihr „Baby des Tages“ in der TT erschienen war.

Der ausländerfeindliche Inhalt des Briefes löst umgehend polizeiliche Ermittlungen aus.

© Mittermayr HelmutDer ausländerfeindliche Inhalt des Briefes löst umgehend polizeiliche Ermittlungen aus.



Von Helmut Mittermayr

Reutte – Özlem und Hamza Atak sind zornig. Die Reuttener Jungfamilie hatte einen anonymen Brief mit ausländerfeindlichem Inhalt in der Post. Kurz zuvor war ein Foto ihres neugeborenen Sohnes als „Baby des Tages“ in der TT veröffentlicht worden. Die anfängliche Freude der Eltern über diese Publikation schlug nun in extreme Verärgerung um. „Für euren Balg wünschen wir kein Glück“ sowie „Haut ab zu Erdogan! Wir wollen euch nicht in Österreich!“ teilt ihnen ein Unbekannter in dem Schreiben samt Zeitungsausschnitt mit. Mutter Özlem Atak erklärt, dass sie „wirklich schockiert“ ist. „Woher kommt nur dieser Hass? Wir machen uns nun auch Sorgen um unsere beiden Kinder.“ Aber sie will die Sache auf keinen Fall gut sein lassen und kämpfen.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden