Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 26.10.2019


Elisabethsammlung

Armutsgefahr: Menschen zu Menschen bringen

Jeder siebte Österreicher ist armutsgefährdet. Die Caritas Tirol startet im November wieder die Elisabethsammlung.

Georg Schärmer (Caritasdirektor): „Everybody needs somebody’s love. Der Mensch braucht Menschen.“

© Thomas MurauerGeorg Schärmer (Caritasdirektor): „Everybody needs somebody’s love. Der Mensch braucht Menschen.“



Innsbruck – Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und während sich viele auf das „Heimkommen“ ins warme Zuhause freuen können, treffen die kalten Wintermonate die Ärmsten der Gesellschaft besonders hart. Die Caritas Tirol startet daher im November wieder die Elisabethsammlung für Menschen in Not. Gestern wurden die Schwerpunktprojekte vorgestellt.

„Wir bieten Obdachlosen zwei Wärmestuben, wo ihnen Wärme für das Herz und für den Bauch geschenkt wird“, sagt Caritasdirektor Georg Schärmer. Bis zu 30.000 Mahlzeiten werden allein in der Katharinastube in Innsbruck pro Jahr ausgegeben. Zudem finden in zwei Notschlafstellen 16 Personen Unterschlupf.