Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 28.10.2019


Bezirk Kufstein

„Brand im Rathaus“: Kufsteiner Feuerwehr überzeugte bei Übung

Viele Zuschauer säumten die Straße vor dem Rathaus bei der Hauptübung der Stadtfeuerwehr.

© FF KufsteinViele Zuschauer säumten die Straße vor dem Rathaus bei der Hauptübung der Stadtfeuerwehr.



Ein Großaufgebot von Feuerwehrfahrzeugen und Rettungskräften vor dem Kufsteiner Rathaus lockte kürzlich viele Kufsteiner und geladene Ehrengäste an. Kein Unglück, sondern die jährliche Hauptübung war der Grund für den Einsatz. Übungsannahme war ein Brand im dritten Obergeschoß des Rathauses. Mehrere Personen (dargestellt von Jungfeuerwehr-Mitgliedern) konnten sich aus dem „Bürgersaal" auf die davor liegende Terrasse retten, wurden aber bald vom dichten Brandrauch eingeschlossen. Ein Atemschutztrupp startete rasch mit dem Löschangriff und der Evakuierung mittels Fluchthauben.

Während weitere Löschfahrzeuge neue Atemschutztrupps stellten und die Wasserversorgung gewährleisteten, wurden auch Löschleitungen für die im Gebäude befindlichen Trupps vorbereitet. Mittels 37-Meter-Drehleiter der Stadtfeuerwehr wurden am Dach befindliche Personen gerettet. Danach stand noch ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf dem Übungsprogramm der insgesamt 54 teilnehmenden Feuerwehrkräfte mit Kommandant Hans-Peter Wohlschlager. Moderiert wurden die Übungen von Bezirks-Feuerwehrinspektor Stefan Winkler. (TT)




Kommentieren


Schlagworte