Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 30.10.2019


Bezirk Schwaz

Notarzt in Schwaz: Immer startklar für den Notfall

Der neue Notarzteinsatzwagen wurde bei der Feier präsentiert.

© RK SchwazDer neue Notarzteinsatzwagen wurde bei der Feier präsentiert.



1999 wurde das Notarztsystem in Schwaz gegründet. Über 30.000 Notarzteinsätze wurden seither absolviert, pro Tag fährt das Team im Schnitt zu vier Einsätzen aus. Zwölf Notfälle sind es pro Tag in Spitzenzeiten. Kürzlich feierte das RK Schwaz mit vielen geladenen Gästen das 20-Jahr-„NEF-Jubiläum". Frank Dieterich, systemverantwortlicher Notarzt, und Markus Oehm präsentierten die Entwicklung des Systems. Langjährige Mitarbeiter erhielten kleine Präsente als Geste der Dankbarkeit. Auch das neue Notarzteinsatzfahrzeug wurde präsentiert. Zur Verfügung gestellt von der Rettungsdienst Tirol GmbH wird rund um die Uhr vom RK Schwaz betrieben und muss mindestens mit einem Notarzt und einem Notfallsanitäter besetzt sein. Adolf Schinnerl, ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes Tirol: „Schwaz war in Bezug auf das Notarztsystem ein Musterschüler. Das NEF-System hat sich tirolweit etab- liert und bewährt." (TT)