Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 02.11.2019


Exklusiv

Personelle Weichenstellung im Klerus: Wer wird neuer Erzbischof?

Kardinal Schönborn will sich im nächsten Jahr zurückziehen, weil er amtsmüde und gesundheitlich angeschlagen ist. Der Vorarlberger Bischof Benno Elbs könnte Wiener Erzbischof werden.

Kardinal Christoph Schönborn soll amtsmüde sein und will im Jänner seinen Rücktritt einreichen.

© APAKardinal Christoph Schönborn soll amtsmüde sein und will im Jänner seinen Rücktritt einreichen.



Von Peter Nindler und Michael Sprenger
Wien, Innsbruck — Vor der traditionellen Herbstvollversammlung der österreichischen Bischofe nächste Woche im niederösterreichischen Kloster Laab im Walde herrscht in der katholischen Kirche so etwas wie gespannte Ruhe. Nicht, weil die Oberhirten die Ergebnisse der jüngsten Bischofssynode (Amazonien-Synode) diskutieren werden, die schlussendlich von einer Diskussion über den Zölibat dominiert und in den vergangenen Tagen kontroversiell geführt wurde. Nein, vielmehr geht es auch um personelle Weichenstellungen im heimischen Klerus. Schon seit Monaten wird über die Nachfolge in der Diözese Gurk-Klagenfurt spekuliert, zugleich feiert der Wiener Erzbischof und Kardinal Christoph Schönborn am 22. Jänner 2020 seinen 75. Geburtstag.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden