Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 05.11.2019


Exklusiv

Nach Schüssen im Unterland: Autokorsos sorgen immer öfter für Probleme

Ob Hochzeiten oder politische Kundgebungen — unangemeldete Autokonvois beschäftigen auch in Tirol immer häufiger die Einsatzkräfte.

Im Juni des vergangenen Jahres feierten rund 120 Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan den Ausgang der Präsidentenwahl mit einem Autokorso aus 40 Fahrzeugen in Innsbruck.

© TTIm Juni des vergangenen Jahres feierten rund 120 Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan den Ausgang der Präsidentenwahl mit einem Autokorso aus 40 Fahrzeugen in Innsbruck.



Vomp, Kufstein, Innsbruck – Auch zwei Tage nach den Schüssen am Samstag aus fahrenden Autos in Kufstein und Vomp sorgen die Vorfälle für Diskussionen in den sozialen Netzwerken. Wie berichtet, hatte in Kufstein ein 18-Jähriger aus einer Schreckschusspistole mehrere Male aus dem Seitenfenster gefeuert, während in Vomp ein 21-Jähriger aus dem geöffneten Dachfenster mehrere Schüsse abgegeben hatte. Laut Exekutive stehen die beiden Fälle in keinem Zusammenhang.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden