Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 06.11.2019


Osttirol

Viel mehr als nur ein Schnappschuss

Die erfahrene Dokumentar-Fotografin Petra Stranger und Monika Reindl-Sint (Kulturkontakt Osttirol) haben die Selbstfotografie zum Thema gemacht, weil das Schießen und Verschicken von Selfies für viele Handynutzer zum Alltag gehört.

Hannah Blassnig und Manuel Mayr zeigen, wie man mit dem Handy Selfies macht.

© Christoph BlassnigHannah Blassnig und Manuel Mayr zeigen, wie man mit dem Handy Selfies macht.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Wer bin ich? Wie sehe ich mich selbst? Wie viel von mir sehen andere, wenn ich ein Foto von mir mache und es herzeige? Eineinhalb Tage lang beschäftigte das Lehrlingskulturprojekt „Ich-Fotos. Selfie und Selbstporträt“ Schüler der zweiten Klasse im Handel an der Tiroler Fachberufsschule (TFBS) in Lienz.

Die erfahrene Dokumentar-Fotografin Petra Stranger und Monika Reindl-Sint (Kulturkontakt Osttirol) haben die Selbstfotografie zum Thema gemacht, weil das Schießen und Verschicken von Selfies für viele Handynutzer zum Alltag gehört. „Selfies gehen dabei nicht so sehr in die Tiefe wie Selbstporträts“, erklärte Stranger, die sich seit einem Jahr persönlich sehr intensiv mit der Selbstfotografie auseinandersetzt.

Im Workshop haben die Schüler unter anderem Fotobücher bekannter Künstler kennen gelernt. Beim Fotografieren waren manche erst zögerlich, „aufgetaut sind dann aber alle“, berichtete Stranger. „Auf Selfies erkennen wir auch Seiten an uns, die wir eigentlich nicht herzeigen wollen.“ Es ging also nicht nur um Grundlagen der Fotografie wie Motiv, Hintergrund, Perspektive und Licht, sondern auch um ein Öffnen und Darstellen der eigenen Persönlichkeit für andere.

Monika Reindl-Sint (l.) und Petra Stranger (r.) mit TFBS-Direktorin Susanna Tasch (3. v. l.) und Projektteilnehmern.
Monika Reindl-Sint (l.) und Petra Stranger (r.) mit TFBS-Direktorin Susanna Tasch (3. v. l.) und Projektteilnehmern.
- Christoph Blassnig

Manuel Mayr fand das Projekt besonders spannend, weil die eigene Beurteilung der Fotos jener durch die Mitschüler gegenüberstand. „Dabei fotografiere ich eher selten. Und wenn doch, dann Landschaften oder Tiere.“ Ein eigenes Selfie hat Manuel beispielsweise auf dem Ederplan geschossen. „Im Alltag fotografiere ich kaum.“ Ganz anders Hannah Blassnig, die in einem Modegeschäft in Lienz arbeitet. „Ich präsentiere Kleidungsstücke unserer aktuellen Kollektion als Fotomodell. Diese Bilder veröffentlichen wir dann auf Instagram und Facebook.“ Durch den Workshop habe sie neue Seiten an sich kennen gelernt. Beide sind sich einig, dass selbstbewusstes Auftreten auch in ihrer Arbeit von Bedeutung sei.

Die entstandenen Fotos der Lehrlinge werden noch vier Wochen lang im Treppenhaus der TFBS zu sehen sein.