Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 28.11.2019


Exklusiv

,,Sexistische“ Kampagne der Axamer Lizum: Werberat fordert Stopp

Der Axamer Lizum wird nahegelegt, die aktuelle Kampagne zu stoppen. Gegen diese Entscheidung wollen die Betreiber Einspruch erheben und nehmen Stellung.

Archivfoto.

© Andreas Rottensteiner / TTArchivfoto.



Von Benedikt Mair
Innsbruck — Die aktuelle Werbekampagne der Axamer Lizum regt auf. Mehrere Beschwerden waren, wie berichtet, beim Österreichischen Werberat eingegangen. Das Sujet, das ein sich räkelndes Model in weißem Feinripp-Shirt zeigt, sei sexistisch, monierten die Kritiker. Dem stimmt der Werberat zu, geht aus der gestern veröffentlichten Entscheidung hervor. Die Axamer Lizum wird zum Stopp der Kampagne aufgerufen.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden