Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 03.12.2019


Bezirk Landeck

“Rosannastuba“: Tagesbetreuung im Pflegeheim Flirsch eingerichtet

In der „Rosannastuba“: die Bürgermeister Harald Sieß und Roland Wechner mit Kathrin Hörschläger sowie Projektleiter Harald Pohl (v. l.).

© SchranzIn der „Rosannastuba“: die Bürgermeister Harald Sieß und Roland Wechner mit Kathrin Hörschläger sowie Projektleiter Harald Pohl (v. l.).



Nach dem Land­ecker „Sunnaplatzl“, das heue­r zur Tagesbetreuung von Pflegeklienten in Landeck eröffnet worden ist, bietet auch das Stanzertal einen derartigen Treffpunkt: Die „Sozialen Dienste Stanzertal“ (Sdst) (früher Sozial- und Gesundheitssprengel) haben die „Rosannastuba“ im Pflege­heim Flirsch eingerichtet. Geöffnet ist das gemütliche Stüberl jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 16.30 Uhr — für bis zu zehn hilfs- und pflegebedürftige Menschen aus der Region.

„Wir bieten alten, dementen und psychisch kranken Menschen das passende Umfeld und die bestmöglich­e Betreuung“, erläuterte Sdst-Geschäftsführerin Kathrin Hörschläger beim Tag der offenen Tür am Freitag. Zwei Pflegekräfte kümmern sich im Stüberl um das Wohl der Tagesbesucher, womit pflegende Angehörigen entlastet werden und einige Stunden freie Zeit haben. Bei Bedarf wird auch ein Fahrdienst geboten. Auf 130 Quadratmetern Fläche stehen verschließbare Garderoben, ein Aufenthaltsraum, Küche, Sanitäranlagen sowie Ruheplätze zur Verfügung. Das Stüberl ist im Zuge des Erweiterungsprojekts im Pflegeheim entstanden. Ansprechpartner im Haus ist der „Kümmerer“.

Der Heimverband mit den Gemeinden St. Anton, Pettneu, Flirsch und Strengen sowie das Land Tirol nahmen 2,3 Mio. Euro in die Hand, um den steigenden Bedarf an Pflege und Betreuung im Stanzertal abzudecken.

„Eine der größten Herausforderungen ist es nun, genügend qualifizierte Mitarbeiter zu finden“, hob die Geschäftsführerin hervor. Interessierte würden bei beruflicher Neuorientierungen sowie Umschulung und unterstützt.

Weitere Infos und Anmeldung für die Tagesbetreuung in der „Rosannastuba“ bei Manuela Falch-Ruetz, Tel. 0676/5775455. (psch)




Kommentieren


Schlagworte