Letztes Update am Mi, 29.01.2014 08:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Aktion

Schotte wandert 16.000 km gegen Kindesmissbrauch: In Wien angekommen

Ziel der Aktion „The Road to Change: Walk to Stop the Silence“ ist es, die Öffentlichkeit für das Thema Kindesmissbrauch zu sensibilisieren.



Wien, Edinburgh – Am 31. Mai 2013 hat der Schotte Matthew McVarish in London einen 20-monatigen und 16.000 Kilometer langen Fußmarsch angetreten. Ziel der Aktion „The Road to Change: Walk to Stop the Silence“ ist es, die Öffentlichkeit für das Thema Kindesmissbrauch zu sensibilisieren. Nun ist der schottischer Schauspieler, Bühnenautor und Musiker in Wien angekommen.

Seine Route führt McVarish durch 32 Hauptstädte der Europäischen Union. Enden wird die Aktion im Februar 2015 in Edinburgh, berichtete „Stop the Silence“ am Mittwoch. (APA)




Kommentieren