Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 20.11.2014


Gesellschaft

Großes Interesse am Tegestalweg



Tarrenz – Drei Tage lang waren zuletzt 20 Firmen im Tegestal bei einem Lokalaugenschein unterwegs. Sie folgten der Ausschreibung, die von der Imster Bezirksforstinspektion betreut wird: Denn nun wird es ernst rund um den abenteuerlichen Weg, der sich von Nassereith in das Hochtal hinaufschlängelt, zurück zur Tarretonalm. „Der Abgabetermin ist der 15. Dezember“, berichtete der Tarrenzer Bürgermeister Rudolf Köll zuletzt im Gemeinderat.

Wie berichtet, liegen seit Sommer die notwendigen Bescheide für den lange umstrittenen Weg vor. „Jetzt ist relativ viel weitergegangen“, erklärte Köll im Plenum, 700.000 bis 720.000 Euro werde der Weg voraussichtlich kosten. Den Löwenanteil hat die Gemeinde Tarrenz mit 60 Prozent bzw. gut 420.000 Euro zu tragen. Die Bundesforste sind zu 30 Prozent beteiligt, Nassereith hat zehn Prozent beizusteuern. Dem Gemeinderat bestätigte Köll noch einmal die Zusage des Landes, auf zwei Jahre 250.000 Euro beim Tarrenzer Anteil zuzuschießen.

Im Frühjahr soll zwischen dem 15. März und 1. April begonnen werden, zwei Jahre lang wird der Weg außerhalb der Almzeit gebaut. (pascal)