Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 05.02.2015


Osttirol

Zug um Zug dem Sieg näher rücken

Ab 7. Feber messen sich beim Lienz Open Schachspieler aus aller Welt. Auch zehn Großmeister stellen sich dem „königlichen“ Wettkampf.

null

© Brunner



Von Claudia Funder

Lienz – Es ist längst ein Fixpunkt im internationalen Turnierkalender: Das mittlerweile 18. Lienz Open wird von 7. bis 14. Feber in der RGO-Arena Lienz einmal mehr etliche hochkarätige Partien bieten. Der Schachklub Volksbank Lienz ist als Veranstalter des Großevents, das im Zwei-jahres-Rhythmus ausgetragen wird, startklar. Im Verlauf der mit Spannung erwarteten Wettkampftage wird sich weisen, welcher Spieler die Figuren auf dem quadratischen Brett am strategischsten bewegen kann.

Das Niveau ist jedenfalls beachtlich: Auf der Liste finden sich 160 Teilnehmer aus 21 Nationen, darunter 23 Titelträger. „Auch zehn Großmeister haben sich angemeldet“, verrät Georg Weiler, Obmann des Lienzer Schachklubs, im Gespräch mit der TT. Mit am Start ist etwa Spaniens Nummer 1, GM Vallejo Pons Francisco, der mit der Elo-Zahl von 2706 wohl zu den gefürchtet­sten Gegnern zählt. Mit gleich vier Großmeistern reist aber auch eine sehr starke Abordnung aus Indien an.

Im Jugendbereich wird vor allem dem österreichischen U12-Staatsmeister Dominik Horwath aus Eisenstadt auf die Finger geschaut werden, der sich mit Elo 1962 in der A-Gruppe misst. Heuer wird das Turnier nämlich erstmals in zwei Gruppen durchgeführt, die Spitzenbretter beider werden unter www.schachklub-lienz.at online übertragen. Aus Sicht des Veranstalters liegen die Hoffnungen auf dem 19-jährigen Robert Rieger und dem U14-Landesmeister Julian Maresic. Weibliche Teilnehmer sind übrigens in der Minderheit, laut Weiler werden bloß fünf bis sechs Frauen am Start sein.

10.000 Euro an Preisgeld werden ausgeschüttet, der Sieger sichert sich davon 1900 Euro. Auf die Teilnehmer wartet neben dem Bewerb auch ein vielseitiges Rahmenprogramm, das den familiären Charakter der Großveranstaltung zusätzlich unterstreicht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.