Letztes Update am Sa, 18.07.2015 14:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Heftige Sturmböen in Tirol

Unwetter: Wohnanlage in Kufstein abgedeckt, Waldbrand in Obsteig

Ein Unwetter mit heftigen Windböen wütete am Freitagabend über Tirol, mehrere Bäume und Strommasten stürzten um. In Kufstein wurde sogar das Dach eines Mehrparteienhauses weggerissen. In Obsteig kam es zu einem Waldbrand. Die Feuerwehren standen im Dauereinsatz.

Durch eine Sturmböe stürzte das Dach einer Wohnanlage im Stadtgebiet von Kufstein auf die darunterliegende Straße.

© ZOOM-TIROLDurch eine Sturmböe stürzte das Dach einer Wohnanlage im Stadtgebiet von Kufstein auf die darunterliegende Straße.



Innsbruck - Über Teilen Tirols tobten am Freitag ab dem späten Nachmittag Unwetter mit heftigen Windböen. Einsatzmeldungen der Leitstelle Tirol zu ab- und umgestürzten Objekten wurden zwischen 17 und 19 Uhr im Minutentakt ausgegeben. Mehrere Bäume stürzten auf Verkehrswege, Äste wurden abgerissen. Teilweise haben diese auch den Verkehr auf der Inntalautobahn A12 behindert.

In Kufstein wurde sogar eine Wohnanlage abgedeckt. Das Unwetter zog von West nach Ost, betroffen waren vor allem die Bezirke Landeck, Imst, Innsbruck/Innsbruck-Land und Kufstein. Auch für den heutigen Samstag und Sonntag werden Unwetter vorausgesagt.

New Orleans Festival abgebrochen

In der Landeshauptstadt musste das New Orleans Festival am Marktplatz abgebrochen werden. Die Bühne war laut Initiator Markus Linder von den Windböen zu stark beschädigt worden, was gegen 18.30 Uhr auch zu einem Feuerwehreinsatz geführt hatte. Verletzt dabei wurde niemand. In Vill wurde eine Hochspannungsleitung heruntergerissen. Und in Innsbruck musste die Feuerwehr in der Kärntnerstraße einen Baum fällen, der auf Häuser zu stürzen drohte.

Neben der Berufsfeuerwehr standen in Innsbruck 92 freiwillige Feuerwehrleute im Einsatz um Sturmschäden an 18 Orten zu beseitigen, wie der Bezirksfeuerwehr-Verband in einer Aussendung mitteilte. Neben umgestürzten Bäumen und einem umgestürzten Strommast mussten auch Dach- und Baustellensicherungen durchgeführt sowie Verkehrswege wieder frei gemacht werden.

Stromausfall im Perjentunnel nach Blitzschlag

In Sautens im Ötztal, wo das Unwetter bereits gegen 16 Uhr tobte, kam es zu kleineren Überschwemmungen. Dort hatte es auch heftig gehagelt, schwerere Schäden wurden aus dem Ötztal nicht gemeldet. Nach einem Blitzschlag mit darauf folgendem Stromausfall musste der Perjentunnel bei Landeck vorübergehend in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

In Pettnau drohte sich bei einem größeren Gebäude das Dach abzulösen, die Feuerwehr konnte es provisorisch fixieren.

In Pettnau drohte sich ein Dach zu lösen, die FF Pettnau konnte gerade noch Schlimmeres verhindern.
In Pettnau drohte sich ein Dach zu lösen, die FF Pettnau konnte gerade noch Schlimmeres verhindern.
- zeitungsfoto.at

Dach stürzte auf Straße in Kufstein

In Kufstein wurde hingegen eine Wohnanlage im Ludwig-Weinold-Weg von einer Windböe komplett abgedeckt, das Dach stürzte auf die Straße. Drei geparkte Autos wurden dadurch beschädigt. Verletzt wurde laut Polizei Kufstein zum Glück niemand.

Das Dach einer Wohnanlage in Kufstein stürzte auf die Straße.
Das Dach einer Wohnanlage in Kufstein stürzte auf die Straße.
- ZOOM-TIROL

Gerhard Neuwirth ist einer der Bewohner des Hauses. Gegenüber der Tiroler Tageszeitung erzählt er, er sei zu dem Zeitpunkt nicht zuhause gewesen. „Ich habe von meinem Nachbarn einen eigenartigen Anruf bekommen: ‚Das Dach ist weggeflogen.‘“, berichtet Neuwirth. Das Dach sei verankert gewesen, die umliegenden Häuser großteils verschont geblieben. „Das muss eine irre Sturmböe gewesen sein. Eine einzige Böe, dann flog das Dach davon.“ Drei Autos seien flachgedrückt worden, Personen wurden nicht verletzt. Und das, obwohl das Dach auf eine Stelle fiel, wo zu diesem Zeitpunkt oft Fußgänger und Autos unterwegs sind. Der 74-Jährige hatte dabei ebenfalls Glück im Unglück – sein Wohnmobil stand genau an dem Fleck, wo nun das Dach liegt. Wegen des drohenden Gewitters hatte er es am Vortag in die Garage gestellt.

Hausbewohner Gerhard Neuwirth.
Hausbewohner Gerhard Neuwirth.
- ZOOM-TIROL

Das Dach wird nun provisorisch abgedeckt. Zuerst mit Planen, seit Samstagvormittag nun mit Dachpappe. Am Samstag und Sonntag drohen bereits die nächsten Gewitter.

Auch das Kufsteiner Weinfest musste am Freitagabend gegen 20 Uhr evakuiert werden, nachdem ein großer Teil eines Baumes abgebrochen und auf eine Verkaufshütte gestürzt war. Rettung und Feuerwehr standen im Einsatz. Laut Polizei wurde dabei niemand verletzt.

Glück im Unglück hatten Besucher des Weinfests in Kufstein. Dort stürzte ein Baum auf das Festgelände, verletzt wurde niemand.
Glück im Unglück hatten Besucher des Weinfests in Kufstein. Dort stürzte ein Baum auf das Festgelände, verletzt wurde niemand.
- ZOOM-TIROL

Waldbrand in Obsteig

In einem Waldstück oberhalb von Obsteig kam es aufgrund eines Blitschlages gegen 18.20 Uhr zu einem Waldbrand. Eine Fläche von acht mal acht Metern wurde von dem Feuer erfasst. Die Löscharbeiten gestalteten sich laut Polizei wegen des unwegsamen Geländes als sehr schwierig. Um 23. 00 Uhr konnte der Brand schließlich gelöscht werden. (siha, sas, mats, tt.com)

In Inzing stürzte ein Baum auf den Angerweg.
In Inzing stürzte ein Baum auf den Angerweg.
- zeitungsfoto.at
Umgestürzter Baum im Innsbrucker Stadtteil St. Nikolaus.
Umgestürzter Baum im Innsbrucker Stadtteil St. Nikolaus.
- zeitungsfoto.at
Überschwemmung in Sautens.
Überschwemmung in Sautens.
- zeitungsfoto.at
Beschädigtes Auto in Kufstein.
Beschädigtes Auto in Kufstein.
- Feuerwehr Kufstein
In Reith bei Seefeld stürzte ein Baum auf ein Haus.
In Reith bei Seefeld stürzte ein Baum auf ein Haus.
- Leserfoto/Meingassner