Letztes Update am Di, 25.07.2017 08:07

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Viruserkankung

Mehr als 50.000 Menschen in Somalia an Cholera erkrankt

Das Land erlebt derzeit die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten. Die schlechten Hygienebedingungen und Wassermangel lassen die Ausbreitung der Cholera voranschreiten.

© AFPVor allem Kinder sind durch den Wassermangel und die schlechten Hygienebedingungen von der Cholera bedroht.



Mogadischu – In Somalia sind seit Jahresbeginn mehr als 50.000 Menschen an Cholera erkrankt. Dürre, Hunger und schlechte Hygienebedingungen gefährden Gesundheit und Leben von 6,7 Millionen Menschen im Land, warnte die Hilfsorganisation Care am Dienstag in einer Aussendung. Wasserknappheit und Nahrungsmittelunsicherheit führten zu einem erhöhten Risiko für die Ausbreitung von Krankheiten.

Die Hungerkrise in Somalia ist laut Care die schlimmste, die das Land seit Jahrzehnten erlebt hat. In den vergangenen drei Jahren hat es kaum geregnet, die aktuelle Dürre kostete aufgrund Krankheiten fast 800 Menschenleben. „Über 700.000 Menschen leben in Flüchtlingscamps mit sehr schlechten Hygienestandards und verunreinigtem Wasser. Dort ist das Risiko, an Durchfall oder Cholera zu erkranken, besonders hoch“, erläuterte Raheel Chaudhary, Länderdirektor von CARE Somalia. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Feuerkatastrophe
Feuerkatastrophe

18 Monate nach Grenfell-Drama: Bewegendes Video von Überlebenden

Im Juni 2017 brennt mitten in London der Grenfell Tower vollständig nieder. 72 Menschen sterben, viele weitere werden verletzt. In einem Video rufen Überlebe ...

Italien
Italien

Neue Brücke in Genua soll bis Weihnachten 2019 stehen

Zehn Angebote für die Wiedererrichtung der Brücke sind bisher eingelangt. Die größten Erfolgsaussichten, den millionenschweren Auftrag zu bekommen, werden ei ...

Italien
Italien

Baustelle für Abriss der eingestürzten Brücke in Genua eingerichtet

Fünf Firmen sind an den Abbauarbeiten beteiligt. „Die Baustelle ist planmäßig eröffnet worden. „Wir wollen, dass die Brücke bis Ende 2019 wieder steht“, sagt ...

Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Ein Jahr nach Felssturz: Vals für Winter gerüstet

Die beiden bislang von Panzersperren vorübergehend gesicherten Häuser werden nunmehr durch einen massiven provisorischen Damm geschützt. Sollte eine Sperre d ...

Italien
Italien

Massenpanik in Disco: Jugendlicher Reizgas-Sprüher ausgeforscht

Der Burschen, der vermutlich mit Pfefferspray in der Nacht auf Samstag eine Massenpanik mit sechs Toten in einer italienischen Diskothek ausgelöst hat, soll ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »