Letztes Update am Fr, 13.10.2017 13:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Katastrophen

Überschwemmungen nach Taifun: 54 Tote in Vietnam

Überschwemmungen und Erdrutsche zerstörten Tausende Häuser. Die Zahl der Todesopfer steigt, 39 Menschen gelten noch als Vermisst.

© AFP/Vietnam News AgencyNach dem schweren tropensturm stehen Teile Vietnams unter Wasser.



Hanoi – Nach den schweren Überschwemmungen und Erdrutschen im Norden und im Zentrum Vietnams ist die Zahl der Todesopfer am Freitag auf 54 gestiegen. Weitere 39 Menschen galten nach einem der schwersten Unwettern in dem südostasiatischen Land seit Jahren als vermisst, wie die Katastrophenschutzbehörde mitteilte.

Am stärksten betroffen war die nördliche Provinz Hoa Binh mit 17 Toten und 15 Vermissten. Dort erklärten die Behörden den Ausnahmezustand. Tausende Häuser wurden zerstört oder beschädigt und zehntausende Hektar Ackerland überflutet. Zahlreiche Strommasten vielen um. Tausende Polizisten und Soldaten waren an Hilfseinsätzen beteiligt. Die Aufräumarbeiten kamen aber nur langsam voran.

Nahe der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi brach ein Damm und der Fluss überflutete die angrenzenden Dörfer. „Unser Dorf hat all seine Fische und das ganze Gemüse in den Fluten verloren“, sagte der 63 Jahre alte Bauer Ngo Van Thanh der staatlichen Nachrichtenagentur VNExpress. Für die nächsten Tage wird mit dem Eintreffen eines neuen Tropensturms gerechnet.

Vietnam wird zwischen Mai und Oktober immer wieder von schweren Tropenstürmen heimgesucht. Im Jahr 2009 starben mehr als 150 Menschen, als der Taifun „Ketsana“ über das kommunistische Land hinwegfegte. (APA/AFP)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Italien
Italien

Massenpanik in Disco: Jugendlicher Reizgas-Sprüher ausgeforscht

Der Burschen, der vermutlich mit Pfefferspray in der Nacht auf Samstag eine Massenpanik mit sechs Toten in einer italienischen Diskothek ausgelöst hat, soll ...

Italien
Italien

Tote bei Massenpanik in Italien: Fahndung nach Reizgas-Sprüher

Rund 1300 Musikliebhaber hatten sich in einer Disko in der Nähe von Ancona zum Konzert des in Italien überaus beliebten Rappers Sfera Ebbasta eingefunden, al ...

USA
USA

Nach Bränden in Kalifornien kehren erste Anrainer zurück

Die Erlaubnis galt zunächst jedoch nur für 24 Stunden. Die ausgebrannten Gebiete sind ohne Strom, Wasser und Telefonnetz.

Katastrophen
Katastrophen

Unwetter in Kärnten: „Dammbruch hat Lavamünd gerettet“

Meteorologen analysierten das verheerende Unwetter mit Starkregen und Sturm Ende Oktober in Kärnten. Sie sprechen von bisher unbekannten Niederschlagsmengen. ...

Katastrophen
Katastrophen

Tsunami-Warnung im Pazifik nach Beben der Stärke 7,5

Vor der Küste Neukaledoniens kam es in der Nacht zu einem starken Erdbeben in einer Tiefe von zehn Kilometern.

Weitere Artikel aus der Kategorie »