Letztes Update am Fr, 10.08.2018 12:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Portugal

Waldbrand an der portugiesischen Algarve unter Kontrolle

Die Feuerwehr ist weiter in Alarmbereitschaft. Dutzende Dorfbewohner, die in den vergangenen Tagen wegen des Feuers ihre Häuser verlassen mussten, kehren allmählich zurück.

© APA/AFP/CARLOS COSTARund 27.000 Hektar Wald gingen in Flammen auf.



Lissabon – Eine Woche nach dem Ausbruch eines riesigen Waldbrandes im Hinterland der portugiesischen Algarveküste haben Feuerwehrleute die Flammen unter Kontrolle gebracht. Die Einsatzkräfte bleiben jedoch in höchster Alarmbereitschaft, erklärte der Katastrophenschutz am Freitag.

Angesichts der Hitze und niedriger Luftfeuchtigkeit sei es jederzeit möglich, dass der Brand wieder aufflamme, sagte Behördensprecherin Patricia Gaspar. Das Waldbrandrisiko sei unverändert hoch. 1.300 Feuerwehrleute und vier Löschflugzeuge stehen weiterhin bereit.

Dutzende Dorfbewohner, die in den vergangenen Tagen wegen des Feuers ihre Häuser verlassen mussten, sollten im Laufe des Freitags allmählich zurückkehren können. Seit Beginn des Waldbrandes in der Umgebung von Monchique wurden nach jüngsten Angaben 41 Menschen verletzt, darunter 22 Feuerwehrleute. Rund 27.000 Hektar Wald gingen in Flammen auf. (APA/AFP)




Kommentieren


Schlagworte