Letztes Update am Fr, 07.09.2018 10:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Waldbrände

Erneut Brand in Kalifornien: Feuerwehr geht das Geld aus

Am Mittwoch brach im Norden Kaliforniens ein neuer Brand aus. Seit Januar 2018 mussten bereits knapp 4600 Brände bekämpft werden – langsam wird das Geld knapp.

© AFPDie Feuerwehr ist im Dauereinsatz – doch langsam wird das Geld für die Einsätze knapp.



San Francisco – Schon wieder wütet ein riesiger Brand im Norden Kaliforniens: Seit Mittwoch brennen bei Redding etwa 60 Quadratkilometer. Durch das sogenannte „Delta-Fire“ sind erneut Hunderte Gebäude bedroht. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz – doch langsam wird das Geld für die Einsätze knapp.

Das Jahresbudget der Feuerwehr wurde innerhalb von zwei Monaten fast aufgebracht. Seit Beginn des Haushaltsjahres am 1. Juli hatte die kalifornische Behörde für Forstwirtschaft und Brandbekämpfung 431 Millionen Dollar (370 Millionen Euro) ausgegeben.

Hunderte Gebäude sind von dem Brand bedroht, zahlreiche wurden bereits ein Raub der Flammen.
- AFP

Das gesamte Jahresbudget liegt bei 443 Millionen Dollar. Am Donnerstag (Ortszeit) ersuchte die Behörde (Cal Fire) die Abgeordneten in Sacramento um weitere 234 Millionen Dollar. Seit Januar 2018 musste die Feuerwehr in Kalifornien Cal Fire zufolge bereits knapp 4600 Brände bekämpfen.

Möglicherweise steht das Schlimmste noch bevor

Bislang seien allein aufgrund der zwei größten Brände etwa 845 Millionen Dollar (726 Millionen Euro) an Schadensmeldungen bei den Versicherungen eingetroffen, sagte der Chef der kalifornischen Aufsichtsbehörde für Versicherungen. Er warnte jedoch, dass dem Bundesstaat möglicherweise das Schlimmste noch bevorstehe. Die Brandsaison erreiche erst im Herbst ihren Höhepunkt.

Erst im Oktober vergangenen Jahres richteten verheerende Brände in den Weinbauregionen Sonoma und Napa Valley schwere Schäden an. Die Schadenssumme von mehr als 10 Milliarden Dollar war die höchste für einen Waldbrand in der US-Geschichte. (dpa, TT.com)

Beim sogenannten "Delta Fire" brennen 60.000 Quadratkilometer Land.
- AFP