Letztes Update am Sa, 20.02.2016 12:20

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kurioses

Navi lotste Autofahrer in Bayern auf Skipiste

Symbolbild.

© REUTERS/FABRIZIO BENSCHSymbolbild.



Sein Navigationsgerät hat einen Autofahrer im Bayerischen Wald auf eine Skipiste gelotst. Der 21-Jährige hatte das Skigebiet am Großen Arber als Ziel eingegeben, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Navi führte ihn an drei Verbotsschildern vorbei auf eine Forststraße, die im Winter als Piste präpariert ist. Unterhalb einer Hütte auf rund 1.200 Meter blieb das Auto in einem Schneehaufen stecken.

Kurzerhand schnallte der Mann seine Ski an, fuhr die Piste hinunter und rief dort mit dem Handy Polizei und Abschleppdienst zur Hilfe. Dass er überhaupt so weit gefahren war begründete der Mann aus Bayern damit, dass es auch in Österreich ungewöhnliche Anfahrtswege gebe. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte