Letztes Update am Sa, 27.08.2016 11:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kurioses

Linzerin fand beim Aufräumen des Kellers Panzergranate

Erst ein Experte des Entminungsdienstes stellte fest, dass das Kriegsrelikt nicht mehr gefährlich war.

Symbolfoto.

© ZOOM.TIROLSymbolfoto.



Linz – Eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg hat am Freitag eine 81-jährige Linzerin beim Aufräumen des Kellers in ihrem Einfamilienhaus gefunden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Granate noch scharf war, riet ihr der Enkelsohn, unverzüglich die Polizei zu rufen, was die Frau auch tat. Die Linzerin vermutete, dass ihr Mann das Geschoß im Keller versteckt hatte, so die Polizei.

Gegen 18Uhr erschien ein Sprengstoffexperte der Polizei. Bei der Untersuchung der Granate konnte er feststellen, dass diese bereits verschossen und deshalb ungefährlich ist. Er stellte sie sicher und nahm sie mit. (APA)