Letztes Update am Di, 10.10.2017 07:10

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

Trotz 1,96 Promille: Mann fuhr zur Polizei und wollte Unfall anzeigen

Der 56-Jährige musste seinen Führerschein gleich an Ort und Stelle abgeben.

© KeystoneSymbolfoto.



Erfurt – Auf seinem Weg zur Polizei hat ein Mann offenbar vergessen, wie viel er selbst schon getrunken hatte. Ein 56-Jähriger wollte im ostdeutschen Bundesland Thüringen einen Unfall anzeigen, war dabei aber selbst stark alkoholisiert zur Polizeiinspektion gefahren, wie die Polizei des Saale-Holzland-Kreises in der Nacht auf Dienstag mitteilte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille.

Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet, seinen Führerschein durfte er gleich bei der Polizei lassen. Ob und wie genau sich der Mann an den Unfall, den er ursprünglich anzeigen wollte, erinnern konnte, verriet die Polizei nicht. (APA/dpa)