Letztes Update am So, 21.10.2018 19:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kurioses

Nicolas Cage? Niedersächsisches Phantombild lässt an Filmstar denken

Nach Bushido nun Nicolas Cage: Die Polizei in Niedersachsen sucht mit einem Phantombild nach einem Falschgeldbetrüger, der dem Bild nach Hollywoodstar Nicolas Cage erstaunlich ähnlich sieht. War im LKA erneut ein Zeichner mit hintersinnigem Humor an der Arbeit?

Irgendwas ist seltsam an diesem Phantombild: Der Mann erinnert stark an Nicolas Cage.

© LKA Niedersachsen / AFPIrgendwas ist seltsam an diesem Phantombild: Der Mann erinnert stark an Nicolas Cage.



Bremen – Schon wieder ein Fahndungsaufruf im Promi-Look: Das Landeskriminalamt Niedersachsen sucht nach einem Mann, der auf einem Phantombild dem jungen Nicolas Cage ähnlich sieht. Gesucht wird nach Angaben der Polizei ein etwa 30-Jähriger, der in Oyten bei Bremen mit einem falschen Fünfziger bezahlen wollte. Bis Sonntagmittag gab es trotz des Fahndungsaufrufes keine neuen Hinweise zu dem Fall, sagte ein Polizist in Verden. Wer genau das Phantombild zeichnete und ob ihm dabei die Ähnlichkeit zu dem prominenten Schauspieler klar war, der häufiger auch zwielichtige Charaktere spielte, konnte der Polizist am Sonntag zunächst nicht sagen.

Im vergangenen Jahr erheiterte schon einmal ein Phantombild des LKA Niedersachsen die Öffentlichkeit, nachdem in Buxtehude eine Frau auf der Straße ausgeraubt worden war. Damals zeigte das Bild einen Mann, der wie der Rapper Bushido mit Basecap aussah. Die Polizei räumte später ein, dass tatsächlich ein Bild des Rappers als Grundlage gedient hatte. Bushido erstattete daraufhin wegen Verleumdung Strafanzeige, die Staatsanwaltschaft Stade stellte ihre Ermittlungen jedoch nach wenigen Wochen ein. Es liege kein Verstoß gegen das Kunsturheberrechtsgesetz vor, hieß es damals.

Diesmal wird nach einem Mann gesucht, der bereits am 31. August in Oyten bei Bremen an einem Imbisswagen auf einem Supermarkt-Parkplatz mit einem 50-Euro-Schein bezahlen wollte. Der Verkäufer jedoch bemerkte, dass es sich um eine Fälschung handelte, der Täter floh, bevor die Polizei eintraf. Nun wird der etwa 30 Jahre alte Mann per Phantomzeichnung gesucht – über die Ähnlichkeit des Bildes mit Hollywoodstar Nicolas Cage in jungen Jahren hatten zunächst Hamburger Morgenpost und Hamburger Abendblatt berichtet. (dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Das Ziel ist es den Gegner auf den Rücken zu hauen.Schweiz
Schweiz

Der Böseste gewinnt: Das Schwingerfest kehrt in die Schweiz zurück

In Zug findet nach dreijähriger Pause wieder das Schwingerfest statt. 276 Schwinger nehmen an dem Fest teil. Das Ziel ist es den Gegner auf den Rücken zu wer ...

(Symbolbild)Kurioses
Kurioses

Bienenalarm: Eine Australierin hatte 60.000 Mitbewohner unter dem Dach

Die Hausbesitzerin fühlte sich nicht gestört bis die Bienen anfingen größere Waben zu bauen. Der Bienenexperte Paul Wood sucht für sie nun ein neues Zuhause.

Symbolfoto.Kurioses
Kurioses

Zehnjähriger steuerte in Deutschland 6,5-Tonnen-Radlader

Ein 28-Jähriger ließ einen erst zehn Jahre alten Buben einen 6,5 Tonnen schweren Radlader im Straßenverkehr steuern. Der ungewöhnlich junge Lenker fiel der P ...

Shinkansen-Zug an einem Bahnhof in Tokio. (Symbolfoto)Japan
Japan

Schreck für Shinkansen-Passagiere: Zug fuhr bei 280 km/h mit offener Tür

Der Zug in Richtung Tokio musste einen Nothalt in einem Tunnel einlegen. Für den Vorfall wird menschliches Versagen verantwortlich gemacht.

Im Werbeclip für einen asiatischen Onlinehändler tanzt Fuballstar Cristiano Ronaldo den "Shopee Dance".Video
Video

Peinlicher Superstar? Ronaldos absurder Werbespot sorgt für Spott im Netz

Hat er das wirklich nötig? Wieviel Geld muss man dafür bekommen? Das sind nur einige Fragen, die sich User beim Anblick von Cristiano Ronaldo im Werbeclip fü ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »