Letztes Update am Di, 07.05.2019 08:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italien

Sturm am Gardasee: Restaurant schwamm in Peschiera davon

Der Sturm hatte die Taue, mit denen das schwimmende Restaurant befestigt waren, beschädigt. Dadurch trieb der Gastronomiebetrieb auf den See hinaus.

Das Restaurant wurde abgetrieben.

© Screenshot Twitter Feuerwehr PesDas Restaurant wurde abgetrieben.



Peschiera — Heftiger Regen und Strumböen sorgten am Sonntag am Gardasee für einen kuriosen Feuerwehreinsatz: Die Florianijünger mussten ein abtreibendes Restaurant in Peschiera wieder einfangen.

Mit rund 100 Stundenkilometern Spitzengeschwindigkeit zog der Sturm am Sonntag über die Region rund um den Gardasee. Dabei kam es auch zu großen Schäden: Bäume knickten um, Weinberge und Gewächshäuser wurden zerstört. Zwischen Lonato del Garda und Desenzano musste sogar die Straße vorübergehend gesperrt werden.

Der wohl kurioseste Feuerwehreinsatz fand aber in Peschiera in der Provinz Verona statt: Dort wurde das schwimmende Restaurant „La Barcaccia" durch die Böen von der Mole abgetrieben. Die Taue hatten dem heftigen Wind nicht standgehalten und waren gerissen.
Die Feuerwehr musste anrücken und brauchte mehrere Stunden, um das schwimmende Restaurant zurück ans Ufer zu bringen und dort wieder fest zu verankern. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.