Letztes Update am Mi, 26.06.2019 14:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hitze

Brandenburger Polizei stoppte nackten Mann auf Motorroller

Nur mit Helm und Sandalen bekleidet war ein Mopedfahrer in Brandenburg unterwegs. Als er von der Polizei gestoppt wurde begründete er seine FKK-Ausfahrt mit den Worten: „Et is halt warm, wa?“

Die Brandenburger Polizei twitterte nach dem kuriosen Einsatz: "Weil wir sprachlos sind - wie würden Sie dieses Bild betiteln?".

© Twitter/Polizei BrandenburgDie Brandenburger Polizei twitterte nach dem kuriosen Einsatz: "Weil wir sprachlos sind - wie würden Sie dieses Bild betiteln?".



Frankfurt an der Oder — Auf einen lediglich mit Helm und Sandalen bekleideten Motorroller-Fahrer sind Polizisten in Brandenburg gestoßen. Die Beamten stoppten den ansonsten vollkommen nackten Mann bei hochsommerlichen Temperaturen im Landkreis Märkisch-Oderland, wie sie am Mittwoch auf Twitter mitteilten. Dazu zeigten sie Fotos von der nicht alltäglichen Verkehrskontrolle.

Demnach kommentierte der Rollerfahrer die Frage nach den Gründen für die Wahl seines Aufzugs mit: „Et is halt warm, wa?". Der Polizei zufolge waren die mit dem Nackten konfrontierten Streifenpolizisten „zunächst etwas sprachlos", lösten die Situation aber professionell. Sie rieten ihm, eine Hose anzuziehen, um sich Unannehmlichkeiten zu ersparen. Dem kam der ältere Herr umgehend nach, das Kleidungsstück hatte er ebenso wie seine Ausweispapiere im Gepäckkoffer seines Rollers verstaut. Danach durfte er weiterfahren.

Nackt unterwegs zu sein, sei nicht verboten, erläuterte die Polizei. Sobald sich jemand gestört fühle, könne es aber eine Ordnungswidrigkeitenanzeige geben. (TT.com, APA, AFP)