Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 02.07.2017


Innsbruck

Große Sorge um Schauspieler Fritz Wepper

Der 75-Jährige wird in der Innsbrucker Klinik behandelt. Über seinen Gesundheitszustand gibt es jedoch keine Auskünfte.

Zuletzt stand Fritz Wepper für die MDR-Serie "Um Himmels Willen" vor der Kamera. Dort gehört er zur Stammbesetzung.

© TT-ArchivZuletzt stand Fritz Wepper für die MDR-Serie "Um Himmels Willen" vor der Kamera. Dort gehört er zur Stammbesetzung.



Innsbruck – Der bekannte deutsche Schauspieler Fritz Wepper befindet sich in der Innsbrucker Klinik. „Ja, ich kann bestätigen, dass Fritz Wepper seit Mittwoch bei uns ist“, sagt tirol-kliniken-Pressesprecherin Cornelia Seiwald. Die Bild-Zeitung berichtet, dass der 75-Jährige auf der Intensivstation liegt. „Dazu kann ich nichts sagen. Die Familie hat ausdrücklich gewünscht, dass keine Details zum medizinischen Zustand nach außen gehen“, so Seiwald. Laut Bunte war er mit seiner Freundin Susanne Kellermann und ihrer gemeinsamen Tochter Filippa beim Stanglwirt und wollte dort laut Bild mit seinen Freunden Werner Mang und Bernd Herzsprung an einem Golfturnier teilnehmen. Wepper soll plötzlich über Schmerzen geklagt haben und wurde mit dem Hubschrauber nach Innsbruck geflogen.

Wepper war bereits 2016 an der Innsbrucker Klinik. Er musste sich einer sechsstündigen Herz-Operation unterziehen, bekam eine neue Herzklappe und lag wochenlang im Krankenhaus.

Wepper gilt als einer der beliebtesten Seriendarsteller im deutschsprachigen Raum und wurde durch die Serie Derrick bekannt, in der er den Assistenten Harry Klein spielte. Schlagzeilen rund um Weppers Gesundheit gab es bereits 2011. Wepper hatte sich beim Spielen mit seinem Hund am Arm gekratzt und sich eine schwere Blutvergiftung zugezogen. Der Schauspieler schwebte in Lebensgefahr und musste in der Klinik München behandelt werden. (wa)