Letztes Update am Do, 12.10.2017 21:39

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leute

Kit Haringtons Hochzeit stoppt „Game of Thrones“-Dreharbeiten

Im September hielt der britische Schauspieler um die Hand seiner Freundin Rose Leslie an. Bei der Hochzeit im kommenden Jahr sollen alle „Game of Thrones“-Kollegen dabei sein.

2012 lernten sich Leslie Rose und Kit Harrington bei den Dreharbeiten von "Game of Thrones" kennen. Erst im April 2016 traten sie erstmals in London bei den Olivier Awards als Paar auf.

© AFP/Justin Tallis2012 lernten sich Leslie Rose und Kit Harrington bei den Dreharbeiten von "Game of Thrones" kennen. Erst im April 2016 traten sie erstmals in London bei den Olivier Awards als Paar auf.



London – Kit Harington und Rose Leslie haben sich im September verlobt. Wenn sich die Schauspieler das Ja-Wort geben, soll es ein großes Fest werden. Und da sich die beiden bei den Dreharbeiten von „Game of Thrones“ verliebt haben, sollen auch alle ihre Kollegen mit dabei sein. Damit wird die Produktion wohl für mindestens zwei Tage unterbrochen werden.

„Ich habe den Produzenten angerufen und gesagt: ‚Ich werde heiraten und das ist übrigens deine Schuld‘“, sagte er in der britischen Talkshow von Jonathan Ross. Der Produzent müsse also eine „Game of Thrones“-Hochzeit miteinplanen. „Alle müssen dabei sein, also müsst ihr dafür zumachen.“ Die Dreharbeiten sollen bis in den Sommer 2018 dauern.

Während Kit Harington auch in der achten und letzten Staffel als Jon Snow mit von der Partie ist, ist Rose Leslie als Ygritt in der vierten Staffel den Serien-Tod gestorben. Nachdem das Paar Ende September seine Verlobung in der Times bekannt gegeben hatte, plauderte der 30-Jährige auch aus, wie er den Antrag gemacht hat. Statt wie geplant Lichterketten in einen Baum zu hängen „und lauter so romantische Sachen“, habe er schon einen Tag vor dem geplanten Abend spontan gefragt.

Einzig eines könnte das Happy End noch verhindern: Ein April-Scherz von Kit Harrington. Denn sein letzter kam bei Rose Leslie nicht so gut an. „Sie hat gesagt, wenn ich das noch einmal mache, war‘s das – Ehe inklusive, denke ich.“ Als sie morgens den Kühlschrank öffnete, erlebte sie den Schrecken ihres Lebens. Was sie da sah und wie sie reagierte, ist im Video zu sehen. (TT.com)