Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 15.11.2017


Leute

Lagerfeld hetzt gegen Flüchtlinge

null

© AFP



Paris – Modeschöpfer Karl Lagerfeld (84) hat mit polemischer Kritik an der Flüchtlingspolitik von Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Wirbel in seiner Wahlheimat Frankreich ausgelöst.

In einer Sendung mit dem bekannten Showmaster Thierry Ardisson beim Sender C8 sagte Lagerfeld vergangenen Samstagabend: „Man kann nicht, selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, Millionen Juden töten, um danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde kommen zu lassen.“ Zuvor hatte Lagerfeld auf die Frage von Ardisson, ob Merkel einen großen Fehler gemacht habe, mit den Worten „Meiner Meinung nach: ja“ reagiert. Die Bundeskanzlerin hätte es nicht nötig gehabt, eine Million zusätzliche Flüchtlinge aufzunehmen, „um sich ein charmantes Image zu geben – nach dem Bild der Schwiegermutter, das sie sich in der Geschichte der Griechenland-Krise gegeben hat“, meinte der Modedesigner weiter.

Nach der Sendung erhielt die staatliche Rundfunkanstalt CSA Hunderte Reaktionen, wie am Montag aus der Behörde in Paris verlautete. Zum Inhalt der Reaktionen machte die CSA allerdings keine Angaben. (dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Helmut Wagner zeigt auf die Munde, er hat die direkte Südwand 1978 vollständig begangen. „Helmut Wagner. Berge. Mein Leben.“ (26 Euro) erscheint Ende November. Bei Tyrolia erhältlich.Exklusiv
Exklusiv

Bergsteiger Helmut Wagner: Der Auskenner in den Alpen

Der Telfer Helmut Wagner lebt für die Berge. Er hat an die 2000 Gipfel bestiegen. Nun blickt der 80-jährige Bergsteiger in einer Biografie zurück – und redet ...

Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako – bei einer Zeremonie 1993.Japan
Japan

Der letzte Kaiser besteigt in Japan seinen Thron

Ein sanftes Lächeln auf den Lippen, freundlicher Blick, die Haltung würdevoll und selbstbeherrscht. So kennen die Japaner ihren neuen Kaiser...

Auch in diesem Jahr besuchte Lotte Tobisch den Opernball.1926-2019
1926-2019

Opernball-Organisatorin und Autorin Lotte Tobisch gestorben

Österreich verneigt sich: Lotte Tobisch verstarb am Samstag im Alter von 93 Jahren. Die Schauspielerin prägte ab 1981 als Organisatorin den Wiener Opernball.

Mark Hurd, Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, auf einem Archivbild aus dem Jahr 2017.1957 - 2019
1957 - 2019

Oracle-Chef Mark Hurd im Alter von 62 Jahren gestorben

Der Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, Mark Hurd, ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Unternehmenssprec...

Auch mit 72 Jahren geht Arnold Schwarzenegger jeden Tag zum Trainieren - und spielt wieder den "Terminator".USA
USA

Schwarzenegger: Nicht vor 9 Uhr früh mit Denken beginnen

In einem Interview spricht Arnold Schwarzenegger auch darüber, was Bodybuilding, Sex, Essen und Schlafen für ihn gemeinsam haben. Kommende Woche kommt der ne ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »