Letztes Update am Sa, 18.08.2018 12:37

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tragischer Verlust

Ehefrau von Bode Miller: Emotionale Boschaft an ihre tote Tochter

Die Tochter von Ex-Skistar Bode Miller ertrank in einem Schwimmbecken. Nun wendet sich ihre Mutter Morgan mit einem schockierenden Foto und berührenden Worten an die Öffentlichkeit.

Morgan und Bode Miller.

© GEPA/GunnMorgan und Bode Miller.



Los Angeles — Vor zwei Monaten verlor sie ihre 19 Monate alte Tochter Emeline, die bei einer Feier bei Nachbarn in den Pool stürzte und starb. Jetzt hat Morgan Miller, Ehefrau von Ex-Skistar Bode Miller, eine Botschaft an ihr totes Kind veröffentlicht.


„Ich wünschte, ich könnte noch einen weiteren Tag mit dir haben, um dich festzuhalten", schrieb Miller in dem sozialen Netzwerk Instagram. „Doch bis dieser Tag kommt, hör nicht auf, durch mich zu wirken, und gib mir die Kraft, (andere) zu sensibilisieren." Dazu stellte die 31-Jährige am Freitag (Ortszeit) ein Foto, dass sie unmittelbar nach dem Unfall aufgelöst mit dem an Schläuchen angeschlossenen Kind auf dem Schoß zeigt.

Ihre Botschaft an Emeline schließt mit den Worten: „Als ich dich in diesem Moment gehalten habe, sagte ich zu dir, dass du immer noch die Welt verändern kannst, dass du Berge versetzen kannst. Deine Fußabdrücke werden für immer auf dieser Welt sein. Ich liebe dich. Mein kleines Mädchen."

Miller und seine Frau Morgan erwarten gerade ihr drittes gemeinsames Kind. Das Paar hat außerdem einen Sohn. Der Olympiasieger von 2010 ist mit sechs Medaillen bei Winterspielen der erfolgreichste Skirennfahrer der USA und der zweiterfolgreichste der Welt. 2015 bestritt er sein letztes Rennen. (dpa, TT.com)