Letztes Update am Mi, 07.11.2018 12:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brangelina

Wer bekommt das Sorgerecht? Gerichtstermin für Jolie und Pitt steht

Seit zwei Jahren liefern sich Angelina Jolie und Brad Pitt einen Rosenkrieg. Doch der dürfte bald vorbei sein. Denn dann entscheidet ein Richter, wer vom einstigen Hollywood-Traumpaar das Sorgerecht für ihre sechs Kinder bekommt.

© imagoAngelina Jolie möchte den Kontakt zwischen ihrem Ex und den Kindern verhindern.



Los Angeles – Angelina Jolie und Bratt Pitt steuern auf das Finale in ihrem Scheidungskrieg zu, der Ende des Jahres vor Gericht geht. Dort wird Hollywoods ehemaliges Traumpaar am 4. Dezember aufeinander treffen, um seine Scheidung und das Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder zu klären, berichtet „TMZ“.

Die Verhandlungen könnten sich bis zum 30. Juni 2019 hinziehen, wie es in den Gerichtsdokumenten heißt. Laut US-Medien setzen Jolie und Pitt bezüglich ihrer Hoffnungen auf eine Einigung vor allem auf den Richter John Ouderkirk. Der hatte die beiden 2014 getraut und ist mit dem Sorgerechtsstreit vertraut. Eigentlich sei der Richter allerdings schon in Pension.

Pitt: „Ich habe zuviel gesoffen“

Die Fronten zwischen Jolie und Pitt sind verhärtet. Angelina möchte das alleinige Sorgerecht für die drei leiblichen und drei adoptierten Kinder, Brad möchte es sich mit seiner Ex-Frau teilen, heißt es in den Berichten. Die beiden hatten sich im Dezember 2016 nach zwölf gemeinsamen Jahren – davon zwei als Eheleute – getrennt und die Scheidung eingereicht.

Die Trennung hatte weltweit Schlagzeilen gemacht. Jolie warf Pitt Gewalt gegen ihren Teenager-Sohn vor. Die Bundespolizei FBI stellte erste Ermittlungen gegen den Schauspieler wegen Kindesmisshandlung aber wieder ein. „Ich habe zu viel gesoffen“, beichtete Pitt später der „GQ Style“. Inzwischen habe er eine Therapie gemacht und lebe abstinent. (TT.com)