Letztes Update am Do, 06.12.2018 11:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Stern TV

Küblböcks Vater: Rechtslage am Tod seines Sohnes mitverantwortlich

Günther Küblböck gab an, Verhaltensänderungen bei seinem Sohn festgestellt zu haben. Ein Neurologe habe im August diagnostiziert, dass Daniel Küblböck „wahrscheinlich eine akute Episode einer schizophrenen Psychose“ durchlebt habe. Die Behörden hätten allerdings nicht eingreifen wollen.

Daniel Küblböck sprang über Bord des Kreuzfahrtschiffes Aida. Seine Leiche wurde bisher nicht gefunden.

© dpaDaniel Küblböck sprang über Bord des Kreuzfahrtschiffes Aida. Seine Leiche wurde bisher nicht gefunden.



Köln – Der Vater des seit September vermissten Sängers Daniel Küblböck kritisiert, dass die aktuelle Rechtslage in Deutschland den Tod seines Sohns mitverursacht habe. „Es ist gesellschaftlich-politisch gewollt, dass man psychisch Kranke mehr oder weniger sich selbst überlässt“, sagte er am Mittwochabend bei „Stern TV“.

Er habe bereits einige Monate vor Küblböcks Sprung von einem Kreuzfahrtschiff Verhaltensänderungen bei seinem Sohn festgestellt, die Behörden wollten demnach aber nicht eingreifen. Der Sänger sei teilweise aggressiv und verwirrt gewesen. Er habe herumgeschrien und Dinge zertrümmert. Sprach er vorher mit der Familie im bayerischen Dialekt, habe er plötzlich Hochdeutsch mit einer Frauenstimme gesprochen. „So habe ich ihn vorher nicht gekannt“, sagte Günther Küblböck.

„Wahrscheinlich akute schizophrene Psychose“

Ein Neurologe habe im August diagnostiziert, dass Küblböck „wahrscheinlich eine akute Episode einer schizophrenen Psychose“ durchlebt habe. Deshalb habe sich der Vater an Polizei, Ordnungsamt, Betreuungsgericht und Gesundheitsamt gewandt, doch alle hätten ihm gesagt: „Es geht immer nur, wenn die Person selbst mitmacht.“

Die Rechtslage in Deutschland erlaube eine Zwangsbehandlung gegen den Willen der Betroffenen nur bei Selbst- oder Fremdgefährdung. Günther Küblböck empfand diese als frustrierend: „Man fühlt sich nicht nur machtlos, man ist auch machtlos – das wird einem ja ganz klar gesagt, dass man selbst nichts unternehmen kann.“ (APA/AFP)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Thea und Thomas Gottschalk. Leute
Leute

Ehe-Aus nach mehr als 40 Jahren: Thea und Thomas Gottschalk getrennt

Der Entertainer Thomas Gottschalk und seine Frau Thea haben einen Schlussstrich unter ihre Beziehung gezogen, wie der Anwalt des Paares der BILD-Zeitung best ...

Helmut Wahler, hier inmitten seines „tropischen Waldes“, hat im Palmenhaus seinen Traumberuf gefunden.Innsbruck
Innsbruck

Die Liebe zu Pflanzen: Der Herr der Riesenseerose

Helmut Wahler hat seinen Traumberuf gefunden – im Palmenhaus der Bundesgärten.

Das kleine Eisbär-Mädchen ist bereits ein Publikumsliebling.Berliner Zoo
Berliner Zoo

Aktiv, hungrig, regenresistent: Eisbär-Mädchen neuer Star in Berlin

Viele Berliner haben es sich auch bei wenig frühlingshaftem Wetter nicht nehmen lassen, dem Eisbärenbaby im Tierpark einen ersten Besuch abzustatten. Es zog ...

Lady Gaga überraschte mit einem Gastauftritt.Leute
Leute

Lady Gaga überrascht Fans mit Auftritt in kleinem Nachtclub

Die Musikerin stimmte die von Frank Sinatra gesungenen Hits „Call Me Irresponsible“ und „Fly Me To The Moon“ an. Beide Songs sind Teil ihrer derzeitigen Bühn ...

Sängerin Rihanna.Deutschland
Deutschland

Sängerin Rihanna geht gegen Hamburger Schönheitssalon vor

Die Anwälte der Sängerin haben Widerspruch gegen den geplanten Namen eingelegt, denn dieser sollte „Rihana Lami“ lauten. Rihanna selbst hat unter anderem ein ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »