Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 10.01.2019


Leute

Kardashian engagiert erneut eine Leihmutter

Anscheinend sollen Kim Kardashian und Kanye West wieder Dank einer Leihmutter im Mai zum vierten Mal Eltern werden.

Kim Kardashian mit ihrer kleinen Tochter Chicago (11 Monate). Das Kind wurde von einer Leihmutter zur Welt gebracht.

© picturedesk.comKim Kardashian mit ihrer kleinen Tochter Chicago (11 Monate). Das Kind wurde von einer Leihmutter zur Welt gebracht.



Los Angeles – Reality-TV-Queen Kim Kardashian und Kanye West sollen laut internationalen Medienberichten anscheinend zum vierten Mal Eltern werden. Da Kims Leihmutter, die bereits Töchterchen Chicago (11 Monate) zur Welt brachte, vor Kurzem ein eigenes Kind geboren hat, musste das Paar allerdings eine neue Frau engagieren.

Für die Leihmutter von Chicago soll das Paar laut dem Promiportal TMZ 45.000 Dollar (37.800 Euro) hingeblättert haben. Wie hoch das Honorar der neuen Leihmutter beträgt, ist bisher nicht bekannt. Sicher ist aber, dass sich auch die neue Leihmutter an Kardashians striktes Ernährungsprogramm halten muss. Außerdem ist es ihr auch untersagt, sich die Haare zu färben.

Kim Kardashian engagiere die Leihmutter aber nicht aus Eitelkeit. Sie litt anscheinend bei ihren ersten beiden Schwangerschaften mit North (5) und Saint (3) unter lebensbedrohlichen Plazenta-Komplikationen. „Ich hatte Angst und so starke Schmerzen“, sagte sie in einer Ausgabe zum zehnjährigen Bestehen der Reality-Sendung „Keeping Up with the Kardashians“ im US-Fernsehen.

Welche Frau Kim Kardashians erste Leihmutter jetzt ersetzt hat, ist bisher noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Man dürfte aber davon ausgehen, dass sich das Society-Paar bei der Auswahl auf ähnliche Kriterien gestützt hat wie bei seiner ersten Wahl. Die Frau, die letztendlich das Rennen gemacht hat, soll laut einem Medienbericht von RTL im fünften Monat mit einem Buben schwanger sein. Der kleine Spross und das Brüderchen für North, Saint und Chicago soll anscheinend schon im Mai diesen Jahres zur Welt kommen. (TT)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Helmut Wagner zeigt auf die Munde, er hat die direkte Südwand 1978 vollständig begangen. „Helmut Wagner. Berge. Mein Leben.“ (26 Euro) erscheint Ende November. Bei Tyrolia erhältlich.Exklusiv
Exklusiv

Bergsteiger Helmut Wagner: Der Auskenner in den Alpen

Der Telfer Helmut Wagner lebt für die Berge. Er hat an die 2000 Gipfel bestiegen. Nun blickt der 80-jährige Bergsteiger in einer Biografie zurück – und redet ...

Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako – bei einer Zeremonie 1993.Japan
Japan

Der letzte Kaiser besteigt in Japan seinen Thron

Ein sanftes Lächeln auf den Lippen, freundlicher Blick, die Haltung würdevoll und selbstbeherrscht. So kennen die Japaner ihren neuen Kaiser...

Auch in diesem Jahr besuchte Lotte Tobisch den Opernball.1926-2019
1926-2019

Opernball-Organisatorin und Autorin Lotte Tobisch gestorben

Österreich verneigt sich: Lotte Tobisch verstarb am Samstag im Alter von 93 Jahren. Die Schauspielerin prägte ab 1981 als Organisatorin den Wiener Opernball.

Mark Hurd, Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, auf einem Archivbild aus dem Jahr 2017.1957 - 2019
1957 - 2019

Oracle-Chef Mark Hurd im Alter von 62 Jahren gestorben

Der Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, Mark Hurd, ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Unternehmenssprec...

Auch mit 72 Jahren geht Arnold Schwarzenegger jeden Tag zum Trainieren - und spielt wieder den "Terminator".USA
USA

Schwarzenegger: Nicht vor 9 Uhr früh mit Denken beginnen

In einem Interview spricht Arnold Schwarzenegger auch darüber, was Bodybuilding, Sex, Essen und Schlafen für ihn gemeinsam haben. Kommende Woche kommt der ne ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »