Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 15.02.2019


Leute

Wolfgang Joop befeuert Gerüchte um Heidi Klums Babyglück

Gestern noch Sölden, heute schon wieder Los Angeles. Aber die Gerüchte um eine mögliche Schwangerschaft von Heidi Klum lauern derzeit überall.

So glücklich wie zuletzt in Sölden scheint Heidi Klum gerade nicht zu sein. Joop hat wohl versehentlich ihre Schwangerschaft bestätigt.

© ProSieben/HübnerSo glücklich wie zuletzt in Sölden scheint Heidi Klum gerade nicht zu sein. Joop hat wohl versehentlich ihre Schwangerschaft bestätigt.



Innsbruck, Sölden – „Totally over the top“ nannte Heidi Klum ihren gestrigen Besuch auf über 3000 Höhenmetern auf dem Gipfel des Gaislachkogls. In der zweiten Folge von „Germany’s Next Topmodel“ brachte Modelmama Heidi ihre Schützlinge nach Sölden: Im urigen Bauernhaus wurde geshootet, Fotograf Kristian Schuller ließ die Nachwuchsmodels aber auch in eisiger Kälte posen. Der Laufsteg wurde auf dem Dach des Restaurants „Ice Q“ in schwindelerregender Höhe aufgebaut. Mit dabei in dieser Folge auch Designer und Ex-GNTM-Juror Wolfgang Joop, der in der Folge nicht nur mit reichlich Tipps für die Mädchen aufwartete, sondern nach dem Dreh auch einiges zu erzählen hatte: Dem Sender RTL verriet er in einem Interview, dass er schon daran glaube, dass Heidi Klum bereits von ihrem Verlobten Tom Kaulitz schwanger sei. Der Bild gegenüber relativierte der 74-Jährige gestern seine Aussage aber wieder: „Ich weiß es wirklich nicht. Ich glaube, Tom würde sich ein Kind mit dieser großartigen Frau wünschen.“

Zurück in Los Angeles wollen Paparazzi jetzt außerdem das ultimative Beweisfoto geschossen haben. Ein aktueller Schnappschuss vom Set der Realityshow zeigt Heidi Klum mit hochgeknotetem Shirt an der Tür eines Karavans. Ihre Taille scheint quasi verschwunden, gerade so, wie es bei einer frühen Schwangerschaft typisch ist.

Auch Heidi Klum scheint über den Wunschgedanken von Joop nicht allzu froh zu sein, postete sie kürzlich den zweiten Trailer für die Sölden-Folge von GNTM auf Instagram, worauf Joop mit ein paar Jubelsmileys reagierte. Die Reaktion von Klum ließ nicht lange auf sich warten. Sie kommentierte: „Aber Wolfgang, mit dir habe ich noch ein kleines Hühnchen zu rupfen!“ Gemeint dürfte damit der Baby-Fauxpas von Joop sein.

Das wäre übrigens die erste Reaktion von Heidi Klum auf die seit Tagen kursierenden Schlagzeilen rund um ein mögliches Babyglück mit ihrem 17 Jahre jüngeren Tom Kaulitz. Bisher hatte sie die Spekulationen heruntergespielt: So zeigte sie sich mit Sektglas auf Instagram, um mit ihrem Team auf den guten Start der neuen GNTM-Staffel anzustoßen. Trotzdem gab es kein offizielles Dementi. Auch als der Tokio-Hotel-Gitarrist kürzlich in der Talkshow von Markus Lanz auf die Gerüchte angesprochen wurde, antwortete er nur: „Das sage ich dir nicht.“

Aktuell ist übrigens nicht nur die Schwangerschaft, sondern auch die angekündigte Hochzeit. Insider wollen wissen, dass die Hochzeit nicht Amerika, sondern in der deutschen Heimat stattfinden soll. Heidi kommt aus Bergisch-Gladbach, Tom aus Magdeburg. Mögliche Locations werden online bereits spekuliert. Das Paar lässt sich davon nicht stören. Am gestrigen Valentinstag regnete es auf Heidis Instagram-Account als Liebesbekundung etliche rote Rosen für ihren Tom. (bunt)