Letztes Update am Mi, 03.04.2019 08:21

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Rapper erschossen

Verbindung in Gang-Szene? Festnahme nach Mord an Nipsey Hussle

Der Hintergrund der Tat ist noch unklar, aber im Fall des auf einem Parkplatz in Los Angeles erschossenen US-Rappers Nipsey Hussle sitzt ein Tatverdächtiger in Polizeigewahrsam. Er soll Verbindung zur Gang-Szene in der Metropole haben.

In Gedenken an den US-Rapper haben Fans Blumen und Andenken niedergelegt.

© AFPIn Gedenken an den US-Rapper haben Fans Blumen und Andenken niedergelegt.



Los Angeles – Nach dem Mord an dem US-Rapper Nipsey Hussle hat die Polizei in Los Angeles einen Tatverdächtigen festgenommen. Ein 29 Jahre alter Mann befinde sich in Polizeigewahrsam, teilten die Behörden mit. Hussle war am Sonntag auf einem Parkplatz in Los Angeles erschossen worden. Die Schüsse fielen vor einem Bekleidungsladen, dessen Mitbesitzer Hussle war.

Der mutmaßliche Täter sei mit dem Rapper in Streit geraten, teilte Polizeichef Michel Moore nach Angaben der Los Angeles Times mit. Er habe dann eine Waffe geholt und geschossen. Dabei seien auch zwei Männer verletzt worden. Weitere Angaben zu der möglichen Streitursache machte Moore nicht.

Der Tatverdächtige sei nach den tödlichen Schüssen am Sonntag in einem von einer Frau gefahrenen Auto geflüchtet, hieß es. Nach Informationen der Los Angeles Times kam der mutmaßliche Täter aus dem Umfeld des 33 Jahre alten Rappers und soll Verbindungen in die Gang-Szene haben.

Mit „Victory Lap“ war Hussle bei den diesjährigen Grammy Awards für das beste Rap-Album nominiert. Hussle, der nach eigenen Angaben einst selbst in einer berüchtigten Straßengang war, hatte sich neben der Musikerkarriere in seiner Gemeinde gegen Bandenkriminalität engagiert. (dpa)




Kommentieren


Schlagworte