Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 09.05.2019


Gipfelgespräch

Fischler erzählt, was ihn bewegt

Für Franz Fischler wird das kommende Jahr über die Tragfähigkeit und den Erfolg der Koalition entscheiden

© Thomas BöhmFür Franz Fischler wird das kommende Jahr über die Tragfähigkeit und den Erfolg der Koalition entscheiden



Innsbruck – „Was mir am Herzen liegt“: Unter dieser Überschrift lädt der Bischof-Stecher-Gedächtnisverein in Zusammenarbeit mit der Tiroler Tageszeitung und dem ORF Tirol zu einer besonderen Veranstaltung an einem besonderen Ort: zum Gipfelgespräch mit Franz Fischler im Restaurant Seegrube am Freitag, 31. Mai.

Fischler war Landwirtschaftsminister und EU-Kommissar, seit 2012 ist er Präsident des Forums Alpbach. Wenige Tage nach der EU-Wahl wird der 72-jährige Absamer zu aktuellen soziale­n und gesellschaftspolitischen Entwicklungen Stellung nehmen. Fischler wird aber auch von seinem Leben erzählen, wie er es geschafft hat, vom Bauernbuben zum ranghöchsten österreichischen EU-Politiker aufzusteigen, was ihn als Mensch und Politiker geprägt hat, warum ihm der Glaube viel bedeutet und wie er sich eine enkel­taugliche Zukunft vorstellt.

Musikalisch begleitet wird das Gipfelgespräch von Katrin Unterlercher aus Westendorf.

Die Karten für das 2. Innsbrucker Gipfelgespräch sind limitiert. Unter den TT-Club-Mitgliedern werden auf club.tt.com bis zum 21. Mai zehn mal zwei Karten verlost, inklusive Tickets für die Fahrt mit der Nordkettenbahn. Im Anschluss an das Gespräch sind die Besucher zum gemütlichen Zusammensein bei einer Brettljause eingeladen. (TT)