Letztes Update am Mi, 05.06.2019 09:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leute

„Lächerliche Vorwürfe“: Kevin Spacey überraschte vor Gericht

Er hätte nicht erscheinen müssen, aber er tut es trotzdem. Begleitet von seinen Anwälten lässt sich Kevin Spacey vor Gericht blicken. Er schweigt und lässt andere von seinen Leiden berichten.

©



Boston – Kevin Spacey ist überraschend zu einer Anhörung in Nantucket im US-Bundesstaat Massachusetts erschienen. Das berichtet die Zeitung „The Guardian“. Dem Schauspieler werden ein „unsittlicher Angriff und Körperverletzung“ vorgeworfen. Da Spacey zuletzt im Januar vor Gericht erschienen war, hatte man erwartet, dass der 59-Jährige sich auch am Montag von seinen Anwälten vertreten lassen würde. Dennoch betrat der Schauspieler, der auf nicht schuldig plädiert, ruhig und ohne eine Regung zu zeigen den Gerichtssaal.

Spacey drohen bis zu zweieinhalb Jahre Haft. 2016 soll er einen damals 18-Jährigen in einer Bar unsittlich berührt haben. Die Anwälte des Schauspielers versuchen offenbar die Glaubwürdigkeit des Klägers infrage zu stellen, wie es weiter heißt. Sie unterstellten dem Mann und dessen Mutter, Textnachrichten gelöscht zu haben, die Spaceys Unschuld bewiesen hätten. Statt dem Gericht den gesamten Nachrichtenverlauf zur Verfügung zu stellen, hätten sie ausschließlich Screenshots zugänglich gemacht, die ihre Position stützen.

Vor Gericht nannte Spaceys Anwalt die Vorwürfe gegen seinen Mandanten „lächerlich“. Das berichtet das Portal „Daily Mail“. Er verlangte, das Verfahren im Sommer abzuschließen, um - wie er es formulierte - Spaceys Leiden zu beenden.

Erstmals 2017 waren Missbrauchsvorwürfe gegen Kevin Spacey aufgekommen. Der 47-jährige „Star Trek: Discovery“-Darsteller Anthony Rapp hatte damals behauptet, dass sein Schauspielkollege ihn belästigt habe, als er selbst gerade einmal 14 Jahre alt war. Es folgten zusätzliche Anschuldigungen durch weitere Personen. Trotzdem muss sich Spacey derzeit nur in dem Verfahren in Nantucket verantworten. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte