Letztes Update am Fr, 05.07.2019 23:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leute

Kläger zieht Zivilklage wegen Übergriffs gegen Kevin Spacey zurück

William Little beschuldigt den 59-jährigen Hollywood-Star, ihn sexuell belästigt zu haben. Das Strafverfahren zu dem Fall geht weiter, die Zivilklage wurde nun zurückgezogen.

Schauspieler Kevin Spacey.

© AFPSchauspieler Kevin Spacey.



New York – Ein junger Mann, der den US-Schauspieler Kevin Spacey des sexuellen Übergriffs beschuldigt, hat seine parallel zu dem entsprechenden Strafverfahren angestrengte Zivilklage zurückgezogen. Nach Justizangaben wurde die Klage am Gericht der Insel Nantucket im US-Bundesstaat Massachusetts diese Woche ohne Angabe von Gründen zurückgezogen.

Die Anklage gegen den 59-jährigen Hollywood-Star in dem Strafverfahren war im Jänner erhoben worden. Spacey droht eine fünfjährige Gefängnisstrafe, weil er den damals 18-jährigen William Little im Sommer 2016 auf Nantucket betrunken gemacht und ihm an den Penis gefasst haben soll. Little arbeitete damals als Aushilfskellner in einem Restaurant auf der beliebten Urlaubsinsel. Der Schauspieler weist die Vorwürfe zurück.

Die Anhörung am Montag könnte für das mutmaßliche Opfer unangenehm werden, weil Beweismaterialien fehlen: Die Anklage fußt in Teilen auf Videoaufnahmen, die Little mit seinem Handy gemacht haben will – doch das Handy mit dem Video ist anscheinend nicht mehr auffindbar.

Telefon seit Übergabe an die Polizei nicht mehr gesehen

Little gibt an, das Telefon nicht mehr gesehen zu haben, seit er es im Dezember 2017 der Polizei übergab. Der Polizei zufolge wurde das Gerät später Littles Vater ausgehändigt. Der wiederum sagt, sich daran nicht erinnern zu können.

Gegen den zweifachen Oscar-Preisträger Spacey laufen weitere Ermittlungen im Zusammenhang mit mutmaßlichen sexuellen Übergriffen. Die Vorwürfe hatten für Spacey schwerwiegende Folgen – er fiel in der Branche in Ungnade und erlebte einen dramatischen Karriere-Absturz. Unter anderem verlor er seine Hauptrolle in der Netflix-Kultserie „House of Cards“.

Der Regisseur Ridley Scott ging so weit, Spacey aus dem bereits abgedrehten Film „Alles Geld der Welt“ zu schneiden und im Eiltempo die Szenen mit Christoph Plummer nachzudrehen. (APA/AFP)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

US-Sänger R. Kelly.Leute
Leute

Nach Vorwürfen in New York und Chicago: R. Kelly muss in Haft bleiben

Ein Richter in Chicago lehnte es am Dienstag ab, den Musiker („I Believe I Can Fly“) gegen Kaution freizulassen. Damit muss der 52-Jährige nun zunächst in Ch ...

Immer wieder gerät Andreas Gabalier wegen seiner Textzeilen, Posen und Aussagen in die Kritik.Musik
Musik

Anzeige von Andreas Gabalier gegen Rapper fallengelassen

Im Februar hatte Andreas Gabalier gegen die Rapper Kroko Jack und Kid Pex Anzeige wegen "gefährlicher Drohung" eingebracht. In ihrem Song "S...

Das „Swan Upping“ findet jedes Jahr im Juli statt.
Royals
Royals

Queen lässt Schwäne auf der Themse zählen

Fünf Tage lang dauert das traditionelle „Swan Upping“. Dabei wird auch geschaut, ob es den Vögeln gut geht.

adel
Prinz Harry und Herzogin Meghan treffen bei der Europa-Premiere des Filmes "König der Löwen" in London ein.Film-Premiere
Film-Premiere

Harry und Meghan auf Europa-Premiere von „König der Löwen“

Küsschen hier, Umarmung dort: Ziemlich locker haben sich Harry und Meghan bei der Europa-Premiere vom Disney-Remake „König der Löwen“ gegeben. Zwischendurch ...

adel
Die goldene Stimme aus Prag: Karel Gott.Happy Birthday
Happy Birthday

Karel Gott feiert 80. Geburtstag: Geldschein mit Konterfei heiß begehrt

Kaum ein Sänger steht schon so lange auf der Bühne wie er. Nun wird Karel Gott, die goldene Stimme aus Prag, 80 Jahre alt. Und er geht mit der Zeit: Seine ne ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »