Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 22.08.2019


Kitzbühel

Hansi Hinterseers Rückkehr auf die Seidlalm

Der Schlagerstar Hansi Hinterseer präsentierte gestern sein neues Album in seinem ehemaligen Zuhause.

Hansi Hinterseer stellte gestern sein neues Album „Ich halt zu dir“ auf der Seidlalm vor.

© Harald AngererHansi Hinterseer stellte gestern sein neues Album „Ich halt zu dir“ auf der Seidlalm vor.



Von Harald Angerer

Kitzbühel – Zurück zu seinen Wurzeln zog es gestern Hansi Hinterseer zur Präsentation seines neuen Albums. „Ich halt zu dir“ stellte der Schlagerstar auf der Seidlalm vor. „Hier habe ich meine Kindheit verbracht“, sagt Hinterseer bei der Begrüßung. Bis zum 21. Lebensjahr hat er auf der berühmten Alm etwas oberhalb von Kitzbühel gelebt.

Es ist das nunmehr 40. Album von Hinterseer, insgesamt habe er bereits 420 Titel aufgenommen, erzählt er im Gespräch mit der Tiroler Tageszeitung. Das alles in nur 25 Jahren. „Ich bin ein Bauchmensch. Die Titel wähle ich nach meinem Gefühl aus. Natürlich versucht man immer, sehr gute Lieder auszuwählen und etwas Besonderes zu finden, aber das Rad kann man nicht neu erfinden“, schildert Hinterseer die Entstehung des neuen Tonträgers. Über sechs Monate wurde daran gearbeitet. Aus den angeboteten Liedern wurden letztlich 14 ausgewählt. Treu bleibt er dabei seiner Sprache, „ich singe nicht in Englisch oder Französisch, sondern wie ich einfach spreche“, erklärt der authentische Schlagerstar auf der Terrasse jener Alm, die einmal sein Zuhause war. „Ich wohne zwar nicht mehr hier, aber es ist immer noch mein ‚Dahoam‘“, wie er es bezeichnet, und dabei schwelgt er auch in Erinnerungen. „Einmal habe ich einen Tennisschläger bekommen und dann habe ich stundenlang den Ball aufs Dach der Alm geschossen und gewartet, bis er wieder heruntergerollt ist. So habe ich Tennisspielen gelernt“, erzählt der Kitzbüheler.

Treu bleibt er auch den Themen in seinen Liedern, sie handeln von der Liebe, der Sehnsucht und natürlich von den Bergen in Tirol, die ihn maßgeblich geprägt haben. Davon zeugen schon die Titel wie „Auf dich hab ich gewartet“, „Was für ein Glück“ oder „Unser Stern“. Bei der Präsentation streute er auch den neuen Pächterinnen der Seidlalm Rosen. „Die drei Mädls machen das richtig gut und ich fühle mich hier heroben auch wieder sehr wohl“, sagt Hinterseer.

In den nächsten Wochen wird er aber wenig Zeit haben, um die Alm an der Streif zu besuchen, denn nun folgen Fernsehauftritte und einige Konzerte, um das neue Album zu promoten. Eine Konzerttour ist erst wieder im nächsten Jahr geplant. „Eine Tour machen wir nur alle zwei Jahre“, betont Hinterseer. Die Planungen würden aber schon bald beginnen. Ob es auch ein Konzert in Tirol geben wird, ist noch nicht sicher. „Das ist nicht ganz so leicht in Tirol.“ Klar ist seine Antwort auf die Frage, ob es nochmals ein Konzert in Kitzbühel geben wird: „Nein.“


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Auch in diesem Jahr besuchte Lotte Tobisch den Opernball.1926-2019
1926-2019

Opernball-Organisatorin und Autorin Lotte Tobisch gestorben

Österreich verneigt sich: Lotte Tobisch verstarb am Samstag im Alter von 93 Jahren. Die Schauspielerin prägte ab 1981 als Organisatorin den Wiener Opernball.

Mark Hurd, Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, auf einem Archivbild aus dem Jahr 2017.1957 - 2019
1957 - 2019

Oracle-Chef Mark Hurd im Alter von 62 Jahren gestorben

Der Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, Mark Hurd, ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Unternehmenssprec...

Auch mit 72 Jahren geht Arnold Schwarzenegger jeden Tag zum Trainieren - und spielt wieder den "Terminator".USA
USA

Schwarzenegger: Nicht vor 9 Uhr früh mit Denken beginnen

In einem Interview spricht Arnold Schwarzenegger auch darüber, was Bodybuilding, Sex, Essen und Schlafen für ihn gemeinsam haben. Kommende Woche kommt der ne ...

Lady Gaga bei der innigen Umarmung mit einem Fan in Las Vegas.Video
Video

Lady Gaga in Las Vegas mit Fan von der Bühne gestürzt

Glück im Unglück hatten Lady Gaga und ein sehr involvierter Fan, nachdem die beiden bei einer stürmischen Umarmung von der Bühne fielen. Beide blieben unverl ...

Am 4. Dezember 2010 stürzte Koch beim Versuch, im Rahmen der Sendung "Wetten dass..?" mit Sprungstiefeln über fünf fahrende Autos zu springen. Seitdem ist er querschnittsgelähmt.Leute
Leute

Samuel Koch: „Werde für ,Wetten, dass..?‘-Unfall noch beschimpft“

Die Wette ist spektakulär: Samuel Koch will über fahrende Autos springen. Doch er verunglückt, ist seitdem querschnittsgelähmt. Das ist nun rund neun Jahre h ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »