Letztes Update am Di, 25.03.2014 11:22

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Royals

Heli-Skiing in Kasachstan: Prinz Harry flog im Privatjet in Urlaub

Der britische Prinz soll Medienberichten zufolge mit Freundin Cressida im Wintersportort Schimbulak Urlaub machen.



London – Der britische Prinz Harry (29) ist einem Medienbericht zufolge gemeinsam mit seiner Freundin Cressida Bonas (25) in Skiurlaub gefahren - nicht etwa in die Alpen oder in die Rocky Mountains, sondern nach Kasachstan. Nach Angaben der „Sun“ ließ sich der Prinz mit seiner Cressy dem Bericht zufolge von einem Regierungshubschrauber zum Heli-Skiing fliegen.

Die zehnstündige Flugreise von London nach Kasachstan absolvierten die beiden dem Bericht zufolge in einem Privatjet. Abgestiegen sei das Paar in dem Wintersportort Schimbulak auf 2260 Metern Seehöhe.

Das Gebiet gehört zum Teil dem reichen Oligarchen Serzan Zhumaschow, er ist den Berichten zufolge ein enger Freund des umstrittenen und autoritären Staatspräsidenten Nursultan Nasarbajew. Dessen Schwiegersohn hatte Harrys Onkel Prinz Andrew im Jahr 2007 zum völlig überhöhten Preis ein Haus abgekauft. Andrew galt zu dieser Zeit als ständiger Gast in Kasachstan. In Italien und in der Schweiz war wegen des Verkaufs Korruptionsverdacht aufgekommen.