Letztes Update am Mo, 07.12.2015 11:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vogelgrippe

Geflügelpest-Verdacht: Keulung in Bayern geht weiter

Es war eine Routinekontrolle: Auf einem Hof bei Cham in Bayern haben Experten Hinweise auf Geflügelpest gefunden. Knapp 13.000 Tiere müssen notgeschlachtet werden. Bald darauf wird klar: Es ist der Erreger H5N2. Fraglich ist noch, ob er hochansteckend ist.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen