Letztes Update am Do, 09.11.2017 12:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Stärke 2,2

Nach Beben am Freitag: Zwei leichte Nachbeben bei Fulpmes

Ein Beben der Stärke 2,2 mit Epizentrum südöstlich von Fulpmes war am Donnerstag um 11.14 Uhr leicht zu spüren. Rund eine halbe Stunde später gab es ein noch schwächeres Nachbeben.

© APA/ROLAND SCHLAGERSymbolfoto



Fulpmes – Um 11.14 Uhr bebte am Donnerstag im Raum Fulpmes wieder die Erde. Nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wies es eine Magnitude von 2,2 auf. Das Epizentrum lag in sechs Kilometern Tiefe. Nur eine halbe Stunde später kam es zu einem zweite, schwächeren Beben mit der Stärke 1,3. Es handelte sich demnach um ein Nachbeben des Erdbebens am vergangenen Freitag. Damals wurde die Stärke 3,8 gemessen.

Die Erschütterungen waren im Bereich des Epizentrums leicht zu spüren. Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und der Magnitude nach nicht zu erwarten.

Der Österreichische Erdbebendienst ersucht, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen oder schriftliche Meldungen an die Adresse Hohe Warte 38, 1190 Wien zu schicken. (TT.com)